Grammar [Monotype] Mega-Lopunny (GP 1/2)

[OVERVIEW]

Mega-Schlapor besitzt großartige offensive Werte, die mit einer dank Rauflust unresistierten STAB-Kombination unterstützt werden und es so zu einem der hervorragendsten Angreifer machen, den der Typ Normal zu bieten hat. Ebenso besitzt es einen atemberaubend schnellen Initiativewert, der es ihm erlaubt, Metagame-Threats wie Kapu-Riki und Quajutsu zu outspeeden und revengekillen. Der Zugriff auf nützliche Attacken wie Zugabe ermöglicht es Schlapor, in bedrohliche Set-up-Sweeper wie Mega-Latias und Suicune zu wechseln und sie anschließend lahmzulegen. Diese Strategie kann zusammen mit Steigerungshieb verwendet werden, um in der Anwesenheit passiver Walls wie Aggrostella ein Set-up zu vollziehen und die Einwechselmöglichkeiten defensiver Switch-ins wie Kaguron noch weiter zu limitieren. Mega-Schlapor kann auch extrem bedrohliche Threats wie Mega-Zobiris dank der Fähigkeit Rauflust vom Feld fegen. Da Mega-Schlapor enorme Hindernisse des Typs Normal wie Caesurio checken kann, wird seine hohe Viability in Normal-Teams nochmals unterstrichen. Leider besitzt Mega-Schlapor relativ niedrige Defensivwerte, die es anfällig gegenüber Wahlschal-Nutzern wie Skaraborn machen, und seine Typenkombination verhindert ein direktes Einwechseln in die meisten Angriffe. Da Mega-Schlapor gegenüber Prioritätsattacken von Pokémon wie Kapilz, Mega-Scherix und Azumarill besonders anfällig ist, sinkt entsprechend seine Viability. Ebenfalls fehlt es Schlapor an sofortiger Angriffskraft, um Walls zu überwinden, außer es sperrt sie mit Zugabe in eine passive Attacke, was Schlapor zu einem reinen Revengekiller macht. Auch wenn Mega-Schlapor ein großartiges Pokémon ist, hat es Schwierigkeiten dabei, Typen wie Käfer und Pflanze zu durchbrechen. Mega-Tauboss hingegen kann diese dank Attacken wie Hitzewelle und Orkan, die nur über sehr wenige Käfer- und Pflanzen-Switch-ins verfügen und durch die Fähigkeit Schildlos eine perfekte Genauigkeit erlangen, überwinden. Mega-Schlapors Schwächen gegenüber Entry-Hazards und anderen Formen von indirektem Schaden wie Beulenhelm begrenzen seine Nützlichkeit in einem Match und bereiten ihm so oftmals Schwierigkeiten.

[SET]
name: Steigerungshieb + Zugabe
move 1: Return
move 2: High Jump Kick
move 3: Power-Up Punch
move 4: Encore
item: Lopunnite
ability: Limber
nature: Jolly
evs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe

[SET COMMENTS]
Attacken
========

Rückkehr ist Mega-Schlapors zuverlässigste STAB-Attacke. Turmkick trifft Gesteins- und Stahl-Typen sehr effektiv, die Rückkehr resistieren. Steigerungshieb erlaubt es Mega-Schlapor, gegen Walls wie Aggrostella ein Set-up zu durchzuführen. Zugabe sperrt langsamere Walls in eine Heilungs- oder passive Attacke, um anschließend mit Steigerungshieb in deren Anwesenheit einen freie Set-up-Gelegenheit zu generieren.

Set-Details
========

Maximale Investition in den Angriffswert erlaubt es Mega-Schlapor, so hart wie möglich auszuteilen. Maximale Investition in die Initiative zusammen mit einem frohen Wesen erlauben es Mega-Schlapor, Pokémon wie Kapu-Riki und +1 Mega-Despotar zu outspeeden. Die Fähigkeit Flexibilität erlaubt es Schlapor vor der Mega-Entwicklung, in der Anwesenheit von Donnerwellen-Nutzern wie Kobalium ein Set-up zu starten und in Donnerwellen-Nutzer wie Clavion einzuwechseln, um sie anschließend mit Zugabe zu einem Wechsel zu zwingen. Rauflust erlaubt es Mega-Schlapor, bedrohliche Geist-Pokémon wie Mega-Zobiris mit Turmkick und Rückkehr zu besiegen. Der Mega-Stein ermöglicht Schlapor die Mega-Entwicklung und die damit verbundene Fähigkeit Rauflust und bessere Basiswerte.

Verwendungstipps
========

Überrasche Pokémon, die eine passive Attacke wie Tarnsteine oder eine Heilungsattacke einsetzen, indem du Schlapor direkt einwechselt, während das gegnerische Pokémon eine der besagten passiven Attacken einsetzt, und setze anschließend Zugabe ein, um sie in die passive Attacke zu sperren. Benutze Steigerungshieb gegen Switch-ins wie Panzaeron, oder nachdem Schlapor einen Gegner in eine passive Attacke mit Zugabe gesperrt hat. Mache dir Schlapors unresistierte STAB-Kombination und Wallbreaking-Potenzial zu Nutze, indem du im Verlauf des Matches Doppelwechsel erzwingst. Besonders gegen Teams, die Normal-Teams mit Threats wie Caesurio stark unter Druck setzen, sollte man diese Strategie rigoros verfolgen. Ebenso kannst du Mega-Schlapor in Pokémon wie Delegator-Zapdos und Suicune einwechseln und sie in passive Attacken sperren, um anschließend ein freies Set-up zu starten. Jedoch solltest du Mega-Schlapor niemals direkt in eine Attacke einwechseln, es sei denn, du wagst einen Doppelwechsel. Stattdessen kann Schlapor durch langsame Kehrtwende-Nutzer wie Staraptor ins Spiel gebracht werden, oder nachdem ein Teampartner besiegt wurde. Setze Mega-Schlapor mit Bedacht gegen Typen wie Stahl ein, die sich Hazard-Stacking-Combos zu Nutze machen, da es über keine zuverlässige Selbstheilung verfügt und leicht zermürbt wird. Gegen Typen wie Unlicht und Geist, gegen die Schlapor mehrere KOs sichern kann, sollte man es nur in bestimmten Situationen ins Spiel bringen. Vermeide es, dass Schlapor von Statusveränderungen wie einer Verbrennung und Paralyse betroffen wird, da es so seine Rollen nicht mehr gut ausführen kann: Eine Paralyse beschränkt Schlapors Rolle als schneller Revengekiller gegen Pokémon wie Kapu-Riki und eine Verbrennung lässt Schlapor Walls nicht mehr durchbrechen. Sei vorsichtig gegen Teams mit Beulenhelm- und Rauhaut-Nutzer wie Panzaeron und Knakrack, da sie Mega-Schlapor kontinuierlich Chip-Schaden zufügen und es so in die Reichweite schnellerer Revengekiller bringen, welche Schlapor dann sicher KOen können.

Teampartner
==========

Chaneira kann Toxin verteilen und Pokémon wie Hippoterus zermürben, die Mega-Schlapor wallen. Ebenfalls kann es Tarnsteine auslegen, um offensive Checks wie Victini zu zermürben. Porygon2 kann Attacken von schnelleren Revengekillern wie Wahlband-Kapu-Toro einstecken und sie mit Donnerwelle für Mega-Schlapor verlangsamen. Ebenfalls kann es Toxin verteilen, um Walls zu zermürben. Grebbit ist in der Lage, Pokémon wie Panzaeron zu durchbrechen, die Mega-Schlapor besiegen, damit Schlapor im späteren Verlauf des Spiels noch effektiver eingesetzt werden kann. Ditto kann Pokémon wie Mega-Altaria revengekillen, die in der Anwesenheit von Mega-Schlapor problemlos ein Set-up vollziehen können. Staraptor kann in Pokémon wie Wahlschal-Skaraborn einwechseln, die Mega-Schlapor revengekillen, und Entry-Hazards, die Schlapor zermürben, besonders Klebenetz, mit Auflockern entfernen. Porygon-Z kann durch Typen wie Psycho und Flug durchbrettern, gegen die Mega-Schlapor oftmals Schwierigkeiten hat. Meloetta kann dank Wahlglas problematische Walls überwinden, jedoch ist dieses Set schwierig in Teams zu integrieren und wird leicht von schnelleren offensiven Pokémon zu einem Wechsel gezwungen. Farbeagle versorgt das Team mit Klebenetz, damit Schlapor schnellere Pokémon wie das gerade genannte Wahlschal-Kapu-Toro und andere schnellere Threats wie Wahlschal-Terrakium outspeedet. Ebenfalls liefert Farbeagle Tarnsteine, welche gegnerischen Pokémon Chip-Schaden zufügen und somit bulkigere Walls zermürben.

[STRATEGY COMMENTS]

Andere Optionen
=============

Mit Mogelhieb setzt Mega-Schlapor offensive Teams, die von fragileren offensiven Angreifern wie Wahlschal-Quajutsu Gebrauch machen, leichter unter Druck. Jedoch muss man so auf Zugabe oder Steigerungshieb verzichten, was bedeutet, dass Schlapor nicht mehr so gut Walls durchbrechen kann. Eishieb erlaubt Mega-Schlapor, Pokemon wie Demeteros-T und Knakrack zu treffen. Jedoch werden diese Pokemon bereits von Porygon2 gewallt, sodass die zusätzliche Coverage nicht wirklich nötig ist. Delegator verhindert, dass gegnerische Ditto Mega-Schlapor kopieren. Jedoch verzichtet man so auch auf die Fähigkeit, gegnerische Walls zu überwinden, da man entweder auf Zugabe oder Steigerungshieb verzichten muss.

Checks und Counter
===================

**Schnellere Revengekiller**: Schnelle Revengekiller wie Wahlschal-Terrakium und Wahlschal-Victini können Mega-Schlapor outspeeden und OHKOen.

**Physisch-defensive Walls**: Defensive Pokémon wie Lahmus und Pixi können mit Leichtigkeit in Mega-Schlapor einwechseln und es entweder mit Donnerwelle verkrüppeln oder mit Mondgewalt OHKOen.

**Prioritätsattacken**: Prioritätsnutzer wie Mega-Pinsir und Scherox können ein angeschlagenes Schlapor mit vorherigem Schaden leicht besiegen.

**Indirekter Schaden**: Chip-Schaden von Entry-Hazards, Toxin-Vergiftungen und Beulenhelm zermürben Schlapor extrem schnell und verhindern ein erfolgreiches Ausführen seiner Rolle.

**Statusveränderungen**: Statusveränderungen wie eine Verbrennung oder Paralyse schränken Mega-Schlapor stark ein.

[CREDITS]
- Written by: [[roman, 396169]]
- Translated by: [[Marcell, 456727]]
- German grammar checked by: [[Cretacerus, 133220], [xxx, xxxxxx]]
- Quality checked by: [[Moosical, 215618], [KevinELF, 314540], [terrors, 279058]]
- English grammar checked by: [[The Dutch Plumberjack, 232216], [martha, 384270]]
 
Last edited:

Cretacerus

Survivor
is a Top Artistis a Forum Moderatoris a Contributor to Smogonis a Top Smogon Media Contributor
Moderator
[OVERVIEW]

Mega-Schlapor besitzt großartige offensive Werte, die mit einer dank Rauflust unresistierten STAB-Kombination unterstützt werden und es so zu einem der hervorragendsten Angreifer machen, den der Typ Normal zu bieten hat. Ebenso besitzt es einen atemberaubend schnellen Initiativewert, der es ihm erlaubt, Metagame-Threats wie Kapu-Riki und Quajutsu zu outspeeden und revengekillen. Der Zugriff auf nützliche Attacken wie Zugabe ermöglicht es Schlapor, in bedrohliche Set-up-Sweeper wie Mega-Latias und Suicune zu wechseln und sie anschließend lahmzulegen. Diese Strategie kann zusammen mit Steigerungshieb verwendet werden, um in der Anwesenheit passiver Walls wie Aggrostella ein Set-up zu vollziehen und die Einwechselmöglichkeiten defensiver Switch-ins wie Kaguron noch weiter zu limitieren. Mega-Schlapor kann auch extrem bedrohliche Threats wie Mega-Zobiris dank der Fähigkeit Rauflust vom Feld fegen. Da Mega-Schlapor enorme Hindernisse des Typs Normal wie Caesurio checken kann, wird seine hohe Viability in Normal-Teams nochmals unterstrichen. Leider besitzt Mega-Schlapor relativ niedrige Defensivwerte, die es anfällig gegenüber Wahlschal-Nutzern wie Skaraborn machen, und seine Typenkombination verhindert ein direktes Einwechseln in die meisten Angriffe. Da Mega-Schlapor gegenüber Prioritätsattacken von Pokémon wie Kapilz, Mega-Scherix und Azumarill besonders anfällig ist, sinkt entsprechend seine Viability. Ebenfalls fehlt es Schlapor an sofortiger Angriffskraft, um Walls zu überwinden, außer es sperrt sie mit Zugabe in eine passive Attacke, was Schlapor zu einem reinen Revengekiller macht. Auch wenn Mega-Schlapor ein großartiges Pokémon ist, hat es Schwierigkeiten dabei, Typen wie Käfer und Pflanze zu durchbrechen. Mega-Tauboss hingegen kann diese dank Attacken wie Hitzewelle und Orkan, die nur über sehr wenige Käfer- und Pflanzen-Switch-ins verfügen und durch die Fähigkeit Schildlos eine perfekte Genauigkeit erlangen, überwinden. Mega-Schlapors Schwächen gegenüber Entry-Hazards und anderen Formen von indirektem Schaden wie Beulenhelm begrenzen seine Nützlichkeit in einem Match und bereiten ihm so oftmals Schwierigkeiten.

[SET]
name: Steigerungshieb + Zugabe
move 1: Return
move 2: High Jump Kick
move 3: Power-Up Punch
move 4: Encore
item: Lopunnite
ability: Limber
nature: Jolly
evs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe

[SET COMMENTS]
Attacken
========

Rückkehr ist Mega-Schlapors zuverlässigste STAB-Attacke. Turmkick trifft Gesteins- und Stahl-Typen sehr effektiv, die Rückkehr resistieren. Steigerungshieb erlaubt es Mega-Schlapor, gegen Walls wie Aggrostella ein Set-up zu durchzuführen. Zugabe sperrt langsamere Walls in eine Heilungs- oder passive Attacke, um anschließend mit Steigerungshieb in deren Anwesenheit einen freie Set-up-Gelegenheit zu generieren.

Set-Details
========

Maximale Investition in den Angriffswert erlaubt es Mega-Schlapor, so hart wie möglich auszuteilen. Maximale Investition in die Initiative zusammen mit einem frohen Wesen erlauben es Mega-Schlapor, Pokémon wie Kapu-Riki und +1 Mega-Despotar zu outspeeden. Die Fähigkeit Flexibilität erlaubt es Schlapor vor der Mega-Entwicklung, in der Anwesenheit von Donnerwellen-Nutzern wie Kobalium ein Set-up zu starten und in Donnerwellen-Nutzer wie Clavion einzuwechseln, um sie anschließend mit Zugabe zu einem Wechsel zu zwingen. Rauflust erlaubt es Mega-Schlapor, bedrohliche Geist-Pokémon wie Mega-Zobiris mit Turmkick und Rückkehr zu besiegen. Der Mega-Stein ermöglicht Schlapor die Mega-Entwicklung und die damit verbundene Fähigkeit Rauflust und bessere Basiswerte.

Verwendungstipps
========

Überrasche Pokémon, die eine passive Attacke wie Tarnsteine oder eine Heilungsattacke einsetzen, indem du Schlapor direkt einwechselt, während das gegnerische Pokémon eine der besagten passiven Attacken einsetzt, und setze anschließend Zugabe ein, um sie in die passive Attacke zu sperren. Benutze Steigerungshieb gegen Switch-ins wie Panzaeron, oder nachdem Schlapor einen Gegner in eine passive Attacke mit Zugabe gesperrt hat. Mache dir Schlapors unresistierte STAB-Kombination und Wallbreaking-Potenzial zu Nutze, indem du im Verlauf des Matches Doppelwechsel erzwingst. Besonders gegen Teams, die Normal-Teams mit Threats wie Caesurio stark unter Druck setzen, sollte man diese Strategie rigoros verfolgen. Ebenso kannst du Mega-Schlapor in Pokémon wie Delegator-Zapdos und Suicune einwechseln und sie in passive Attacken sperren, um anschließend ein freies Set-up zu starten. Jedoch solltest du Mega-Schlapor niemals direkt in eine Attacke einwechseln, es sei denn, du wagst einen Doppelwechsel. Stattdessen kann Schlapor durch langsame Kehrtwende-Nutzer wie Staraptor ins Spiel gebracht werden, oder nachdem ein Teampartner besiegt wurde. Setze Mega-Schlapor mit Bedacht gegen Typen wie Stahl ein, die sich Hazard-Stacking-Combos zu Nutze machen, da es über keine zuverlässige Selbstheilung verfügt und leicht zermürbt wird. Gegen Typen wie Unlicht und Geist, gegen die Schlapor mehrere KOs sichern kann, sollte man es nur in bestimmten Situationen ins Spiel bringen. Vermeide es, dass Schlapor von Statusveränderungen wie einer Verbrennung und Paralyse betroffen wird, da es so seine Rollen nicht mehr gut ausführen kann: Eine Paralyse beschränkt Schlapors Rolle als schneller Revengekiller gegen Pokémon wie Kapu-Riki und eine Verbrennung lässt Schlapor Walls nicht mehr durchbrechen. Sei vorsichtig gegen Teams mit Beulenhelm- und Rauhaut-Nutzer wie Panzaeron und Knakrack, da sie Mega-Schlapor kontinuierlich Chip-Schaden zufügen und es so in die Reichweite schnellerer Revengekiller bringen, welche Schlapor dann sicher KOen können.

Teampartner
==========

Chaneira kann Toxin verteilen und Pokémon wie Hippoterus zermürben, die Mega-Schlapor wallen. Ebenfalls kann es Tarnsteine auslegen, um offensive Checks wie Victini zu zermürben. Porygon2 kann Attacken von schnelleren Revengekillern wie Wahlband-Kapu-Toro einstecken und sie mit Donnerwelle für Mega-Schlapor verlangsamen. Ebenfalls kann es Toxin verteilen, um Walls zu zermürben. Grebbit ist in der Lage, Pokémon wie Panzaeron zu durchbrechen, die Mega-Schlapor besiegen, damit Schlapor im späteren Verlauf des Spiels noch effektiver eingesetzt werden kann. Ditto kann Pokémon wie Mega-Altaria revengekillen, die in der Anwesenheit von Mega-Schlapor problemlos ein Set-up vollziehen können. Staraptor kann in Pokémon wie Wahlschal-Skaraborn einwechseln, die Mega-Schlapor revengekillen, und Entry-Hazards, die Schlapor zermürben, besonders Klebenetz, mit Auflockern entfernen. Porygon-Z kann durch Typen wie Psycho und Flug durchbrettern, gegen die Mega-Schlapor oftmals Schwierigkeiten hat. Meloetta kann dank Wahlglas problematische Walls überwinden, jedoch ist dieses Set schwierig in Teams zu integrieren und wird leicht von schnelleren offensiven Pokémon zu einem Wechsel gezwungen. Farbeagle versorgt das Team mit Klebenetz, damit Schlapor schnellere Pokémon wie das gerade genannte Wahlschal-Kapu-Toro und andere schnellere Threats wie Wahlschal-Terrakium outspeedet. Ebenfalls liefert Farbeagle Tarnsteine, welche gegnerischen Pokémon Chip-Schaden zufügen und somit bulkigere Walls zermürben.

[STRATEGY COMMENTS]

Andere Optionen
=============

Mit Mogelhieb setzt Mega-Schlapor offensive Teams, die von fragileren offensiven Angreifern wie Wahlschal-Quajutsu Gebrauch machen, leichter unter Druck. Jedoch muss man so auf Zugabe oder Steigerungshieb verzichten, was bedeutet, dass Schlapor nicht mehr so gut Walls durchbrechen kann. Eishieb erlaubt Mega-Schlapor, Pokemon wie Demeteros-T und Knakrack zu treffen. Jedoch werden diese Pokemon bereits von Porygon2 gewallt, sodass die zusätzliche Coverage nicht wirklich nötig ist. Delegator verhindert, dass gegnerische Ditto Mega-Schlapor kopieren. Jedoch verzichtet man so auch auf die Fähigkeit, gegnerische Walls zu überwinden, da man entweder auf Zugabe oder Steigerungshieb verzichten muss.

Checks und Counter
===================

**Schnellere Revengekiller**: Schnelle Revengekiller wie Wahlschal-Terrakium und Wahlschal-Victini können Mega-Schlapor outspeeden und OHKOen.

**Physisch-defensive Walls**: Defensive Pokémon wie Lahmus und Pixi können mit Leichtigkeit in Mega-Schlapor einwechseln und es entweder mit Donnerwelle verkrüppeln oder mit Mondgewalt OHKOen.

**Prioritätsattacken**: Prioritätsnutzer wie Mega-Pinsir und Scherox können ein angeschlagenes Schlapor mit vorherigem Schaden leicht besiegen.

**Indirekter Schaden**: Chip-Schaden von Entry-Hazards, Toxin-Vergiftungen und Beulenhelm zermürben Schlapor extrem schnell und verhindern ein erfolgreiches Ausführen seiner Rolle.

**Statusveränderungen**: Statusveränderungen wie eine Verbrennung oder Paralyse schränken Mega-Schlapor stark ein.

[CREDITS]
- Written by: [[roman, 396169]]
- Translated by: [[Marcell, 456727]]
- German grammar checked by: [[Cretacerus, 133220], [xxx, xxxxxx]]
- Quality checked by: [[Moosical, 215618], [KevinELF, 314540], [terrors, 279058]]
- English grammar checked by: [[The Dutch Plumberjack, 232216], [martha, 384270]]

Vieles ist optional, besonders die entfernten Kommas. Ich editier noch die Änderungen ein, damit die sie anschauen und nach belieben übernehmen kannst.
[OVERVIEW]



Mega-Schlapor besitzt großartige offensive Werte, die mit einer dank Rauflust unresistierten STAB-Kombination, dank der Fähigkeit Rauflust, unterstützt wird,erden und es so zu einem der hervorragendsten Angreifer machten, den der Typ Normal zu bieten hat. Ebenso besitzt es einen atemberaubend schnellen Initiativewert, der es ihm erlaubt, Metagame-Threats wie Kapu-Riki und Quajutsu zu outspeeden und revengekillen. Der Zugriff auf nützliche Attacken wie Zugabe ermöglicht es Schlapor, in bedrohliche Set-up-Sweeper wie Mega-Latias und Suicune zu wechseln und sie anschließend lahmzulegen. Diese Strategie kann zusammen mit Steigerungshieb verwendet werden, um in der Anwesenheit passiver Walls wie Aggrostella ein Set-up zu vollziehen, (RC) und die Einwechselmöglichkeiten defensiver Switch-ins wie Kaguron noch weiter zu limitieren. Mega-Schlapor kann auch extrem bedrohliche Threats wie Mega-Zobiris dank der Fähigkeit Rauflust vom Feld fegen. Da Mega-Schlapor enorme Hindernisse des Typs Normal wie Caesurio checken kann, wird seine hohe Viability in Normal-Teams dadurch nochmals unterstrichen. Leider besitzt Mega-Schlapor relativ niedrige Defensivwerte, die es anfällig gegenüber Wahlschal-Nutzern wie Skaraborn machten, und seine Typenkombination verhindert ein direktes Einwechseln in die meisten Angriffe. Da Mega-Schlapor gegenüber Prioritätsattacken von Pokémon wie Kapilz, Mega-Scherix und Azumarill besonders anfällig ist, sinkt dadurch entsprechend seine Viability. Ebenfalls fehlt es Schlapor an sofortiger Angriffskraft, um Walls zu überwinden, außer es sperrt sie mit Zugabe in eine passive Attacke, was Schlapor zu einem reinen Revengekiller macht. Auch wenn Mega-Schlapor ein großartiges Pokémon ist, hat es Schwierigkeiten dabei, Typen wie Käfer und Pflanze zu durchbrechen, die. Mega-Tauboss im Ghingegensatz zum Ha kann diesen dank Attacken wie Hitzewelle und Orkan, die nur über sehr wenige Käfer- und Pflanzen-Switch-ins verfügen, (RC) und durch die Fähigkeit Schildlos eine perfekte Genauigkeit erlangen, überwinden kann. Mega-Schlapors Schwächen gegenüber Entry-Hazards und anderen Formen von indirektem Schaden wie Beulenhelm begrenzen seine Nützlichkeit in einem Match und bereiten Schlaporihm so oftmals Schwierigkeiten.



[SET]

name: Steigerungshieb + Zugabe

move 1: Return

move 2: High Jump Kick

move 3: Power-Up Punch

move 4: Encore

item: Lopunnite

ability: Limber

nature: Jolly

evs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe



[SET COMMENTS]

Attacken

========



Rückkehr ist Mega-Schlapors zuverlässigste STAB-Attacke. Turmkick trifft Gesteins- und Stahl-Typen sehr effektiv, die Rückkehr resistieren. Steigerungshieb erlaubt es Mega-Schlapor, gegen Walls wie Aggrostella ein Set-up zu bekommdurchzuführen. Zugabe sperrt langsamere Walls in eine Heilungs- oder passive Attacke, um anschließend mit Steigerungshieb in deren Anwesenheit derer einen freie Set-up-Gelegenheit zu generieren.



Set-Details

========



Maximale Investition in den Angriffswert erlaubt es Mega-Schlapor, so hart wie möglich auszuteilen. Maximale Investition in die Initiative zusammen mit einem frohen Wesen erlaubten es Mega-Schlapor, Pokémon wie Kapu-Riki und +1 Mega-Despotar zu outspeeden. Die Fähigkeit Flexibilität erlaubt es Schlapor vor der Mega-Entwicklung, in der Anwesenheit von Donnerwellen-Nutzern wie Kobalium ein Set-up zu starten, (RC) und in Donnerwellen-Nutzer wie Clavion einzuwechseln, um sie anschließend mit Zugabe zu einem Wechsel zu zwingen. Rauflust erlaubt es Mega-Schlapor, bedrohliche Geister-Pokémon wie Mega-Zobiris mit Turmkick und Rückkehr zu besiegen. Der Mega-Stein gewährmöglicht Schlapor die Mega-Entwicklung und die damit verbundene Fähigkeit Rauflust und bessere Basiswerte.



Verwendungstipps

========



Überrasche Pokémon, die eine passive Attacke wie Tarnsteine oder eine Heilungsattacke einsetzen, indem du Schlapor direkt einwechselt, während das gegnerische Pokémon eine der besagten passiven Attacken einsetzt, und setze anschließend Zugabe ein, um sie in die zuletzt eingesetzte passive Attacke zu sperren. Benutze Steigerungshieb gegen Switch-ins wie Panzaeron, oder nachdem Schlapor einen Gegner in eine passive Attacke mit Zugabe gesperrt hat. Mache dir Schlapors unresistierte STAB-Kombination und Wallbreaking-Potenzial zu Nutze, indem du im Verlauf des Matches Doppelwechsel forcierzwingst. Besonders gegen Teams, die Normal-Teams mit Threats wie Caesurio stark unter Druck setzen, sollte man diese Strategie rigoros verfolgen. Ebenso kannst du Mega-Schlapor in Pokémon wie Delegator-Zapdos und Suicune einwechseln und sie in passive Attacken sperren, um anschließend ein freies Set-up zu starten. Jedoch solltest du Mega-Schlapor niemals direkt in eine Attacke einwechseln, es sei denn, du wagst einen Doppelwechsel, oder bringst. Stattdessen kann Schlapor durch langsame Kehrtwende-Nutzer wie Staraptor ins Spiel gebracht werden, oder nachdem ein Teampartner besiegt wurde. Setze Mega-Schlapor mit Bedacht gegen Typen wie Stahl ein, die sich Hazard-Stacking-Combos zu Nutze machen, da es über keine zuverlässige Selbstheilung verfügt und leicht zermürbt wird. Gegen Typen wie Unlicht und Geist, wogegen die Schlapor mehrere KOs sichern kann, sollte man es nur in bestimmten Situationen ins Spiel bringen. Vermeide es, dass Schlapor von Statusveränderungen wie einer Verbrennung und Paralyse betroffen wird, da es so seine Rollen nicht mehr gut ausführen kann: Eine Paralyse beschränkt Schlapors Rolle als schneller Revengekiller gegen Pokémon wie Kapu-Riki und eine Verbrennung lässt Schlapor Walls nicht mehr durchbrechen. Sei vorsichtig gegen Teams mit Beulenhelm- und Rauhaut-Nutzer wie Panzaeron und Knakrack, da sie Mega-Schlapor kontinuierlich Chip-Schaden zufügen und es so in die Reichweite schnellerer Revengekiller bringen, und dannwelche Schlapor dann sicher KOen können.



Teampartner

==========



Chaneira kann Toxin verteilen und Pokémon wie Hippoterus zermürben, die Mega-Schlapor wallen. Ebenfalls kann es Tarnsteine auslegen, um offensive Checks wie Victini zu zermürben. Porygon2 kann Attacken von schnelleren Revengekillern wie Wahlband-Kapu-Toro einstecken und sie mit Donnerwelle für Mega-Schlapor verlangsamen. Ebenfalls kann es Toxin verteilen, um Walls zu zermürben. Grebbit ist in der Lage, Pokémon wie Panzaeron zu durchbrechen, die Mega-Schlapor besiegen, damit Schlapor im späteren Verlauf des Spiels noch effektiver eingesetzt werden kann. Ditto kann Pokémon wie Mega-Altaria revengekillen, die in der Anwesenheit von Mega-Schlapor problemlos ein Set-up vollziehen können. Staraptor kann in Pokémon wie Wahlschal-Skaraborn einwechseln, die Mega-Schlapor revengekillen, und Entry-Hazards, die Schlapor zermürben, besonders Klebenetz, mit Auflockern entfernen. Porygon-Z kann durch Typen wie Psycho und Flug durchbrettern, gegen die Mega-Schlapor oftmals Schwierigkeiten hat. Meloetta kann dank Wahlglas problematische Walls überwinden, jedoch ist dieses Set schwierig in Teams zu integrieren und wird leicht von schnelleren offensiven Pokémon zu einem Wechsel gezwungen. Farbeagle versorgt das Team mit Klebenetz, damit Schlapor schnellere Pokémon wie das gerade genannte Wahlschal-Kapu-Toro und andere schnellere Threats wie Wahlschal-Terrakium outspeedet. Ebenfalls liefert Farbeagle Tarnsteine, mit denen eswelche gegnerischen Pokémon Chip-Schaden zufügten und somit bulkigere Walls zermürbten.



[STRATEGY COMMENTS]



Andere Optionen

=============



Mit Mogelhieb setzt Mega-Schlapor offensive Teams, die von fragileren offensiven Angreifern wie Wahlschal-Quajutsu Gebrauch machen, leichter unter Druck. Jedoch muss man so auf Zugabe oder Steigerungshieb verzichten, was bedeutet, dass Schlapor nicht mehr so gut Walls durchbrechen kann. Eishieb erlaubt Mega-Schlapor, Pokemon wie Demeteros-T und Knakrack zu treffen. Jedoch werden diese Pokemon bereits von Porygon2 gewallt, sodass die zusätzliche Coverage nicht wirklich nötig ist. Delegator verhindert, dass gegnerische Ditto Mega-Schlapor kopieren. Jedoch verzichtet man so auch auf die Fähigkeit, gegnerische Walls zu überwinden zu können, da man entweder auf Zugabe oder Steigerungshieb verzichten muss.



Checks und Counter

===================



**Schnellere Revengekiller**: Schnelle Revengekiller wie Wahlschal-Terrakium und Wahlschal-Victini können Mega-Schlapor outspeeden und OHKOen.



**Physisch-defensive Walls**: Defensive Pokémon wie Lahmus und Pixi können mit Leichtigkeit in Mega-Schlapor einwechseln und es entweder mit Donnerwelle verkrüppeln, (RC) oder mit Mondgewalt OHKOen.



**Prioritätsattacken**: Prioritätsnutzer wie Mega-Pinsir und Scherox können ein angeschlagenes Schlapor mit vorherigem Schaden leicht besiegen.



**Indirekter Schaden**: Chip-Schaden von Entry-Hazards, Toxin-Vergiftungen und Beulenhelm zermürben Schlapor extrem schnell und verhindern ein erfolgreiches Ausführen seiner Rolle.



**Statusveränderungen**: Statusveränderungen wie eine Verbrennung oder Paralyse schränken Mega-Schlapor stark ein.



[CREDITS]

- Written by: [[roman, 396169]]

- Translated by: [[Marcell, 456727]]

- German grammar checked by: [[xxx, xxxxxxCretacerus, 133220], [xxx, xxxxxx]]

- Quality checked by: [[Moosical, 215618], [KevinELF, 314540], [terrors, 279058]]

- English grammar checked by: [[The Dutch Plumberjack, 232216], [martha, 384270]]
 
Last edited:

Users Who Are Viewing This Thread (Users: 1, Guests: 0)

Top