[OU] Mega-Pinsir

https://www.smogon.com/dex/sm/pokemon/pinsir/


Mega-Pinsir Analyse


Übersicht

Mega-Pinsir is dank seiner Fähigkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. Es besitzt gute Coverage Möglichkeiten in Erdbeben und Nahkampf. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb ermöglicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Prioritätsattacke anzugreifen, welche es ihm erlaubt, Pokémon wie Ramoth und ein geschwächtes Quajutsu, zwei Pokémon welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts sowohl schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, als auch einige offensive Pokémon wie Knackrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen in Käfer und Flug erhält Mega-Pinsir allerdings eine große Tarnsteinschwäche, was eine gute Hazardentfernung dringend empfiehlt, etwas das sich viele offensive Teams nicht in der Lage sind zu leisten. Es erfährt auch Konkurrenz betreffend des Mega-Slots in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gefürchtete Wallbreaker sind, weniger Support benötigen und mehr Coverage Möglichkeiten haben; Mega-Flunkifer im speziellen hat eine viel größere defensive Präsenz. Mega-Pinsir ist relativ gebrechlich auf der speziellen Seite und besitzt mittelmäßige defensive Typen.



Attacken
Schwerttanz erhöht Mega-Pinsirs Angriffswert unglaublich und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schwächen oder ganz zu OHKOen. Rückkehr ist eine obligatorische Flug STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verstärkten Grundstärke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Prioritätsattacke, welche es ansonsten störende Pokémon wie Ramoth und geschwächte Pokémon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen lässt. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die best Option, da Magnezone Pokémon wie Panzaeron und Kaguron fängt, zwei Pokémon, die ansonsten ein Erdbeben Mega-Pinsir wallen würden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir Magearna härter zu treffen und hält es davon ab, zu einfach Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Weiters trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinir’s beste Möglichkeit um Stahl-Pokémon zu treffen wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden, zwei Pokémon welche ansonsten von Magnezone gefangen wären. Weiters trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pokémon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir Zapdos sehr effektiv und Pokémon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Delegator erlaubt es Mega-Pinsir problematisch für passive Teams zu werden, da es dieser ihm erlaubt, Statusattacken auszuweichen und einfacher Schwerttanz einzusetzen; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die Möglichkeit die meisten Stahlpokémon zu treffen, verzichten muss.



Set Details

252 EVs in den Angriff maximieren Mega-Pinsir’s Angriffspotential und Wallbreakingmöglichkeiten und 252 EVs in die Inititative und ein frohes Wesen erlauben es ihm so viele Pokémon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, wie möglich zu outspeeden und diese hart zu treffen. Ein hartes Wesen ist eine Möglichkeit um sowohl nennenswerte KOs, wie etwa ein verlässlicherer 2HKO gegen Morlord, zu erzielen, als auch die Stärke von Ruckzuckhieb zu erhöhen; allerdings kommt dies mit dem Nachteil, dass es von Pokémon mit einem positiven Wesen und Base 95 Initiative, wie etwa Kapu-Fala, Zygarde und Kyurem-B und Knackrack ohne Wahlschal outspeeded wird und mit einem frohen Demeteros-T ein Speedtie erreicht. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher bevor Pinsir eine Megaentwicklung durchführt.



Anwendungstipps

Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst um Walls für seine Teampartner zu schwächen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pokémon mit Resistenz gegnüber Flug-Attacken sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pokémon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor Siederwasserverbrennung). Versuche auch Löcher für Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pokémon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug Switch-In hat, kann man im frühen Spiel Rückkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder für Teampartner oder Mega-Pinsir selbst wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man Rückkehr benutzen, um Pivots zu schwächen, da selbst eine ungeboostete Rückkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht nützlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne befürchten zu müssen von Siedewasser verbrannt zu werden. Weiters erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine und widersteht Tausend Pfeile bevor der Mega-Entwicklung, was es ihm erlaubt gegen ein Wahlband Zygarde, das in Tausend Pfeile gesperrt ist, einen Schwerttanz aufzusetzen.



Team-Optionen

Entry Hazard Kontrolle wird wegen Mega-Pinsir’s vierfacher Tarnsteineschwäche sehr empfohlen, was Pokémon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partner macht. Magnezone ist ein großartiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, welche zwei defensive Checks für Mega-Pinsir sind, fangen kann und es diesem erlaubt, Erdbeben zu spielen. Weiter checkt Magnezone einen Großteil der bedrohlichen Elektro Pokémon und kann mit einigen von Mega-Pinsir’s Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalss zu einem heruasragenden Partner macht. Tarnsteine schwächen Pokémon wie Kaguron für Mega-Pinsir, so Pokémon die Tarnssteine auslegen, wie Demeteros-T, Knackrack, Heatran und Tentantel sind gern gesehen. Stachler support hilft Walls für einen potentiellen Late-Game sweep und die Teampartner, für die Mega-Pinsir wallbreaked, zu schwächen, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsir’s Revengekillern ineffektiv, was es zu einem sehr soliden Pokémon in Klebenetzteams macht. Dies macht Farbeagle zu einem guten Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pokémon die es gerne haben, bestimme Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschwächt oder aus dem Weg geräumt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, können anzugreifen beginnen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner die helfen Pokémon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron herauszulocken, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z Demeteros-T und Aerium Z Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag Demeteros-T und Abschlag Mamutel können eine potentielle Wechselhülle von Panzaeron entfernen, so dass Magnezone es fangen kann. Elektro checks wie Offensivwesten Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro Pokémon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.



Andere Möglichkeiten

Risikotackle verurscht mehr Schaden als Rückkehr, ist aber nicht kompatibel mit Ruckzuckhieb und bringt keine zusätzlichen KOs. Weiters schadet es Mega-Pinsir unnötig. Dreschflegel wird zu einer unglaublich starken 200-Grundstärke Attacke nach zwei Einwechselungen in Tarnsteine als Mega-Pinsir, ist sogar in der Lage Kaguron von vollem Leben und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverlässig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann bevor es eine Mega-Entwicklung durchführt oder von anderen Quellen Schaden zugefügt bekommt. Überbrückung kann statt Scherenmacht gespielt werden um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber Angriffssenkungen durch Bedroher zu ignorieren ist in den meisten Fällen nützlicher. Offenlegung ist eine Alternative zu Ruckzuckhieb, da es +2 Priorität anstatt von +1 besitzt, was es Mega-Pinsir ermöglicht, Benutzer von Prioritätsattacken, wie Ash-Quajutsu, Snibunna und nicht-frohe Zygarde bevor es dieses Turbotempo einsetzen kann; dies sollte mit einem harten Wesen gespielt werden. Offenlegung verhindert ebenfalls, dass die oben genannten Pokémon Mega-Pinsir revengekillen können.



Checks und Counter

Elektro-Pokémon: Elektro-Pokémon die schneller als Mega-Pinsir sind können normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb überleben und recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum erzwingen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ Ränkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf überleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschwächt wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und kann es mit Donnerblitz bedrohen, es muss allerdings vorsichtig vor der selten gespielten Steinkante sein. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schwächt es mit Bedroher und droht es mit Donnerblitz oder Voltwechsel zu OHKOen. Allerding fürchten alle Elektro-Pokémon, außer Voltolos und Zapdos, Erdbeben.

Stahl-Pokémon
: Während viel Stahl-Pokémon Nahkampf oder Erdbeben fürchten, können manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron fürchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach ein wenig Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher bevor es eine Megaentwicklung durchführt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben fürchtet. Allerdings fürchten viele dieser Pokémon Magnezone, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.

Psychofeld: Mega-Pinsir verlässt sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was beduetet, dass Psychofeld die Liste der Pokémon die es revengekillen können, stark erhöht.

Schneller Angreifer: Pokémon die Mega-Pinsir outspeeden, einen Ruckzuckhieb überleben und zurückschlagen können sind stellen große Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal Kapu-Fala, Wahlschal Knackrack, Wahlschal Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner für Mega-Pinsir. Allerdings können manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschwächt und in Reichweite von Mega-Pinsir’s Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem wenn sie diesem gegenüber nicht resistent sind.
 
Last edited:
GP 1 / 2

Text:
Mega-Pinsir Analyse


Übersicht

Mega-Pinsir ist dank seiner Fähigkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. Mit Erdbeben und Nahkampf besitzt es gute Coverage-Möglichkeiten. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb ermöglicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Prioritätsattacke anzugreifen, welche es ihm erlaubt, Pokémon wie Ramoth und ein geschwächtes Quajutsu, zwei Pokémon, welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts sowohl schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, als auch einige offensive Pokémon wie Knakrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen Käfer und Flug erhält Mega-Pinsir allerdings eine große Tarnsteinschwäche, was eine gute Hazardentfernung dringend empfiehlt - etwas das sich viele offensive Teams nicht leisten können. Es erfährt auch Konkurrenz betreffend des Mega-Slots in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gefürchtete Wallbreaker sind, weniger Support benötigen und mehr Coverage-Möglichkeiten haben; Mega-Flunkifer im speziellen hat eine viel größere defensive Präsenz. Mega-Pinsir ist relativ gebrechlich auf der speziellen Seite und besitzt mittelmäßige defensive Typen.



Attacken
Schwerttanz erhöht Mega-Pinsirs Angriffswert unglaublich und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schwächen oder ganz zu OHKOen. Rückkehr ist eine obligatorische Flug-STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verstärkten Grundstärke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Prioritätsattacke, welche es ansonsten störende Pokémon wie Ramoth und geschwächte Pokémon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen lässt. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die beste Option, da Magnezone Pokémon wie Panzaeron und Kaguron fängt, zwei Pokémon, die ansonsten ein Erdbeben-Mega-Pinsir wallen würden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir Magearna härter zu treffen und hält es davon ab, zu einfach Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Weiters trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran, wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinsirs beste Möglichkeit, um Stahl-Pokémon zu treffen, wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden, zwei Pokémon, welche ansonsten von Magnezone gefangen wären. Weiters trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pokémon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir Zapdos sehr effektiv und Pokémon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Delegator erlaubt es Mega-Pinsir problematisch für passive Teams zu werden, da es dieser ihm erlaubt, Statusattacken auszuweichen und einfacher Schwerttanz einzusetzen; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die Möglichkeit, die meisten Stahl-Pokémon zu treffen, verzichten muss.



Set Details

252 EVs in den Angriff maximieren Mega-Pinsirs Angriffspotential und Wallbreakingmöglichkeiten und 252 EVs in die Inititative und ein frohes Wesen erlauben es ihm so viele Pokémon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, wie möglich zu outspeeden und diese hart zu treffen. Ein hartes Wesen ist eine Möglichkeit, um sowohl nennenswerte KOs, wie etwa ein verlässlicherer 2HKO gegen Morlord, zu erzielen, als auch die Stärke von Ruckzuckhieb zu erhöhen; allerdings kommt dies mit dem Nachteil, dass es von Pokémon mit einem positiven Wesen und Base 95 Initiative, wie etwa Kapu-Fala, Zygarde und Kyurem-B und Knakrack ohne Wahlschal outspeeded wird und mit einem frohen Demeteros-T ein Speedtie erreicht. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher bevor Pinsir eine Megaentwicklung durchführt.



Anwendungstipps

Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst, um Walls für seine Teampartner zu schwächen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pokémon mit Resistenz gegenüber Flug-Attacken, sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pokémon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor Siedewasserverbrennung). Versuche auch Löcher für Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pokémon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug-Switch-In hat, kann man im frühen Spiel Rückkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder für Teampartner oder Mega-Pinsir selbst, wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man Rückkehr benutzen, um Pivots zu schwächen, da selbst eine ungeboostete Rückkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht nützlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne befürchten zu müssen von Siedewasser verbrannt zu werden. Weiters erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine und widersteht Tausend Pfeile vor der Mega-Entwicklung, was es ihm erlaubt gegen ein Wahlband-Zygarde, das in Tausend Pfeile gesperrt ist, einen Schwerttanz aufzusetzen.



Team-Optionen

Entry-Hazard-Kontrolle wird wegen Mega-Pinsirs vierfacher Tarnsteineschwäche sehr empfohlen, was Pokémon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partnern macht. Magnezone ist ein großartiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, welche zwei defensive Checks für Mega-Pinsir sind, fangen kann und es diesem erlaubt, Erdbeben zu spielen. Weiter checkt Magnezone einen Großteil der bedrohlichen Elektro Pokémon und kann mit einigen von Mega-Pinsirs Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalls zu einem herausragenden Partner macht. Tarnsteine schwächen Pokémon wie Kaguron für Mega-Pinsir; deshalb sind Pokémon, die Tarnsteine auslegen, wie Demeteros-T, Knakrack, Heatran und Tentantel gern gesehen. Stachler-Support hilft Walls für einen potentiellen Late-Game-Sweep und die Teampartner, für die Mega-Pinsir wallbreaked, zu schwächen, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsirs Revengekillern ineffektiv, was es zu einem sehr soliden Pokémon in Klebenetzteams macht. Dies macht Farbeagle zu einem guten Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pokémon, die es gerne haben, bestimmte Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschwächt oder aus dem Weg geräumt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, können beginnen anzugreifen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner, die helfen Pokémon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron herauszulocken, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z-Demeteros-T und Aerium Z-Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem, wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag-Demeteros-T und Abschlag-Mamutel können eine potentielle Wechselhülle von Panzaeron entfernen, so dass Magnezone es fangen kann. Elektro-Checks wie Offensivweste-Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro-Pokémon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.



Andere Möglichkeiten

Risikotackle verursacht mehr Schaden als Rückkehr, ist aber nicht kompatibel mit Ruckzuckhieb und bringt keine zusätzlichen KOs. Weiters schadet es Mega-Pinsir unnötig. Dreschflegel wird zu einer unglaublich starken 200-Grundstärke Attacke. Nach zwei Einwechselungen in Tarnsteine als Mega-Pinsir, ist es sogar in der Lage Kaguron von vollem Leben und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen, wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverlässig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann, bevor es eine Mega-Entwicklung durchführt oder von anderen Quellen Schaden zugefügt bekommt. Überbrückung kann statt Scherenmacht gespielt werden, um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber Angriffssenkungen durch Bedroher zu ignorieren, ist in den meisten Fällen nützlicher. Offenlegung ist eine Alternative zu Ruckzuckhieb, da es +2 Priorität anstatt von +1 besitzt, was es Mega-Pinsir ermöglicht, Benutzer von Prioritätsattacken, wie Ash-Quajutsu, Snibunna und nicht-frohe Zygarde bevor es Turbotempo einsetzen kann, zu treffen; dies sollte mit einem harten Wesen gespielt werden. Offenlegung verhindert ebenfalls, dass die oben genannten Pokémon Mega-Pinsir revengekillen können.



Checks und Counter

Elektro-Pokémon: Elektro-Pokémon, die schneller als Mega-Pinsir sind, können normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb überleben und recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum gewinnen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ Ränkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf überleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschwächt wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und es mit Donnerblitz bedrohen; es muss allerdings vorsichtig bei der selten gespielten Steinkante sein. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schwächt es mit Bedroher und droht es mit Donnerblitz oder Voltwechsel zu OHKOen. Allerdings fürchten alle Elektro-Pokémon, außer Voltolos und Zapdos, Erdbeben.

Stahl-Pokémon
: Während viele Stahl-Pokémon Nahkampf oder Erdbeben fürchten, können manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron fürchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach ein wenig Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher bevor es eine Megaentwicklung durchführt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben fürchtet. Allerdings fürchten viele dieser Pokémon Magnezone, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.

Psychofeld: Mega-Pinsir verlässt sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was bedeutet, dass Psychofeld die Liste der Pokémon, die es revengekillen können, stark erhöht.

Schnellere Angreifer: Pokémon, die Mega-Pinsir outspeeden, einen Ruckzuckhieb überleben und zurückschlagen können, stellen große Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal-Kapu-Fala, Wahlschal-Knakrack, Wahlschal-Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner für Mega-Pinsir. Allerdings können manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschwächt und in Reichweite von Mega-Pinsirs Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem, wenn sie diesem gegenüber nicht resistent sind.


Änderungen:
Mega-Pinsir Analyse


Übersicht

Mega-Pinsir ist dank seiner Fähigkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. EsMit Erdbeben und Nahkampf besitzt es gute Coverage-Möglichkeiten in Erdbeben und Nahkampf. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb ermöglicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Prioritätsattacke anzugreifen, welche es ihm erlaubt, Pokémon wie Ramoth und ein geschwächtes Quajutsu, zwei Pokémon, welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts sowohl schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, als auch einige offensive Pokémon wie Knackrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen in Käfer und Flug erhält Mega-Pinsir allerdings eine große Tarnsteinschwäche, was eine gute Hazardentfernung dringend empfiehlt, - etwas das sich viele offensive Teams nicht in der Lage sind zu leisten können. Es erfährt auch Konkurrenz betreffend des Mega-Slots in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gefürchtete Wallbreaker sind, weniger Support benötigen und mehr Coverage-Möglichkeiten haben; Mega-Flunkifer im speziellen hat eine viel größere defensive Präsenz. Mega-Pinsir ist relativ gebrechlich auf der speziellen Seite und besitzt mittelmäßige defensive Typen.



Attacken
Schwerttanz erhöht Mega-Pinsirs Angriffswert unglaublich und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schwächen oder ganz zu OHKOen. Rückkehr ist eine obligatorische Flug-STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verstärkten Grundstärke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Prioritätsattacke, welche es ansonsten störende Pokémon wie Ramoth und geschwächte Pokémon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen lässt. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die beste Option, da Magnezone Pokémon wie Panzaeron und Kaguron fängt, zwei Pokémon, die ansonsten ein Erdbeben-Mega-Pinsir wallen würden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir Magearna härter zu treffen und hält es davon ab, zu einfach Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Weiters trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran, wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinsirs beste Möglichkeit, um Stahl-Pokémon zu treffen, wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden, zwei Pokémon, welche ansonsten von Magnezone gefangen wären. Weiters trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pokémon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir Zapdos sehr effektiv und Pokémon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Delegator erlaubt es Mega-Pinsir problematisch für passive Teams zu werden, da es dieser ihm erlaubt, Statusattacken auszuweichen und einfacher Schwerttanz einzusetzen; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die Möglichkeit, die meisten Stahlp-Pokémon zu treffen, verzichten muss.



Set Details

252 EVs in den Angriff maximieren Mega-Pinsirs Angriffspotential und Wallbreakingmöglichkeiten und 252 EVs in die Inititative und ein frohes Wesen erlauben es ihm so viele Pokémon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, wie möglich zu outspeeden und diese hart zu treffen. Ein hartes Wesen ist eine Möglichkeit, um sowohl nennenswerte KOs, wie etwa ein verlässlicherer 2HKO gegen Morlord, zu erzielen, als auch die Stärke von Ruckzuckhieb zu erhöhen; allerdings kommt dies mit dem Nachteil, dass es von Pokémon mit einem positiven Wesen und Base 95 Initiative, wie etwa Kapu-Fala, Zygarde und Kyurem-B und Knackrack ohne Wahlschal outspeeded wird und mit einem frohen Demeteros-T ein Speedtie erreicht. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher bevor Pinsir eine Megaentwicklung durchführt.



Anwendungstipps

Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst, um Walls für seine Teampartner zu schwächen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pokémon mit Resistenz gegenüber Flug-Attacken, sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pokémon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor Siederwasserverbrennung). Versuche auch Löcher für Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pokémon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug-Switch-In hat, kann man im frühen Spiel Rückkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder für Teampartner oder Mega-Pinsir selbst, wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man Rückkehr benutzen, um Pivots zu schwächen, da selbst eine ungeboostete Rückkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht nützlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne befürchten zu müssen von Siedewasser verbrannt zu werden. Weiters erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine und widersteht Tausend Pfeile bevor der Mega-Entwicklung, was es ihm erlaubt gegen ein Wahlband-Zygarde, das in Tausend Pfeile gesperrt ist, einen Schwerttanz aufzusetzen.



Team-Optionen

Entry-Hazard-Kontrolle wird wegen Mega-Pinsirs vierfacher Tarnsteineschwäche sehr empfohlen, was Pokémon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partnern macht. Magnezone ist ein großartiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, welche zwei defensive Checks für Mega-Pinsir sind, fangen kann und es diesem erlaubt, Erdbeben zu spielen. Weiter checkt Magnezone einen Großteil der bedrohlichen Elektro Pokémon und kann mit einigen von Mega-Pinsirs Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalsls zu einem herauasragenden Partner macht. Tarnsteine schwächen Pokémon wie Kaguron für Mega-Pinsir, so; deshalb sind Pokémon, die Tarnssteine auslegen, wie Demeteros-T, Knackrack, Heatran und Tentantel sind gern gesehen. Stachler s-Support hilft Walls für einen potentiellen Late-Game s-Sweep und die Teampartner, für die Mega-Pinsir wallbreaked, zu schwächen, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsirs Revengekillern ineffektiv, was es zu einem sehr soliden Pokémon in Klebenetzteams macht. Dies macht Farbeagle zu einem guten Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pokémon, die es gerne haben, bestimmte Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschwächt oder aus dem Weg geräumt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, können beginnen anzugreifen beginnen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner, die helfen Pokémon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron herauszulocken, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z-Demeteros-T und Aerium Z-Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem, wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag-Demeteros-T und Abschlag-Mamutel können eine potentielle Wechselhülle von Panzaeron entfernen, so dass Magnezone es fangen kann. Elektro c-Checks wie Offensivwesten -Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro-Pokémon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.



Andere Möglichkeiten

Risikotackle verursacht mehr Schaden als Rückkehr, ist aber nicht kompatibel mit Ruckzuckhieb und bringt keine zusätzlichen KOs. Weiters schadet es Mega-Pinsir unnötig. Dreschflegel wird zu einer unglaublich starken 200-Grundstärke Attacke n. Nach zwei Einwechselungen in Tarnsteine als Mega-Pinsir, ist es sogar in der Lage Kaguron von vollem Leben und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen, wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverlässig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann, bevor es eine Mega-Entwicklung durchführt oder von anderen Quellen Schaden zugefügt bekommt. Überbrückung kann statt Scherenmacht gespielt werden, um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber Angriffssenkungen durch Bedroher zu ignorieren, ist in den meisten Fällen nützlicher. Offenlegung ist eine Alternative zu Ruckzuckhieb, da es +2 Priorität anstatt von +1 besitzt, was es Mega-Pinsir ermöglicht, Benutzer von Prioritätsattacken, wie Ash-Quajutsu, Snibunna und nicht-frohe Zygarde bevor es dieses Turbotempo einsetzen kann, zu treffen; dies sollte mit einem harten Wesen gespielt werden. Offenlegung verhindert ebenfalls, dass die oben genannten Pokémon Mega-Pinsir revengekillen können.



Checks und Counter

Elektro-Pokémon: Elektro-Pokémon, die schneller als Mega-Pinsir sind, können normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb überleben und recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum gerzwingnen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ Ränkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf überleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschwächt wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und kann es mit Donnerblitz bedrohen,; es muss allerdings vorsichtig vorbei der selten gespielten Steinkante sein. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schwächt es mit Bedroher und droht es mit Donnerblitz oder Voltwechsel zu OHKOen. Allerdings fürchten alle Elektro-Pokémon, außer Voltolos und Zapdos, Erdbeben.

Stahl-Pokémon: Während viele Stahl-Pokémon Nahkampf oder Erdbeben fürchten, können manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron fürchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach ein wenig Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher bevor es eine Megaentwicklung durchführt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben fürchtet. Allerdings fürchten viele dieser Pokémon Magnezone, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.

Psychofeld: Mega-Pinsir verlässt sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was bedueutet, dass Psychofeld die Liste der Pokémon, die es revengekillen können, stark erhöht.

Schnellere Angreifer: Pokémon, die Mega-Pinsir outspeeden, einen Ruckzuckhieb überleben und zurückschlagen können sind, stellen große Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal-Kapu-Fala, Wahlschal-Knackrack, Wahlschal-Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner für Mega-Pinsir. Allerdings können manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschwächt und in Reichweite von Mega-Pinsirs Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem, wenn sie diesem gegenüber nicht resistent sind.
 

Cretacerus

Survivor
is a Top Artistis a Forum Moderatoris a Contributor to Smogonis a Top Smogon Media Contributor
Moderator
GP 2/2
Mega-Pinsir Analyse


Übersicht

Mega-Pinsir ist dank seiner Fähigkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. Mit Erdbeben und Nahkampf besitzt es gute Coverage-Möglichkeiten. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb ermöglicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Prioritätsattacke anzugreifen, welche es ihm erlaubt, und Pokémon wie Ramoth und ein geschwächtes Quajutsu, zwei Pokémon, welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts sowohl schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, alsowie auch einige offensive Pokémon wie Knakrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen aus Käfer und Flug erhälweist Mega-Pinsir allerdings eine große Tarnsteinschwäche auf, was eine gute Hazardentfernung dringend empfiehlnotwendig macht - etwas das sich viele offensive Teams nicht leisten können. Es erfährt auch Konkurrenz betreffendum desn Mega-Slots in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gefürchtete Wallbreaker sind, weniger Support benötigen und mehr Coverage-Möglichkeiten haben; Mega-Flunkifer im sSpeziellen hat eine viel größere defensive Präsenz. Mega-Pinsir ist relativ gebrechlich auf der speziellen Seite relativ fragil und besitzt einen mittelmäßigen defensiven Typen.



Attacken
Schwerttanz erhöht Mega-Pinsirs Angriffswert unglaublichstark und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schwächen oder ganz zu OHKOen. Rückkehr ist eine obligatorische Flug-STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verstärkten Grundstärke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Prioritätsattacke, welodurche es ansonsten störende Pokémon wie Ramoth und geschwächte Pokémon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen lässtkann. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die beste Option, da Magnezone Pokémon wie Panzaeron und Kaguron fängt, zwei Pokémon, die ansonsten ein Erdbeben-Mega-Pinsir wallen würden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir, Magearna härter zu treffen, und hält dieses davon ab, zu einfachohne große Konsequenzen Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Des Weitersen trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran, wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinsirs beste Möglichkeit, um Stahl-Pokémon zu treffen, wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert, von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden, zwei Pokémon, welche ansonsten von Magnezone gefangen wären. Weiters. Außerdem trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pokémon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch, Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir, Zapdos sehr effektiv und Pokémon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Mit Delegator erlaubt eskann Mega-Pinsir problematisch für passive Teams zu werden, da es dieser ihm erlaubt,somit Statusattacken auszuweichen kann und leinfachter Gelegenheiten für den Einsatz von Schwerttanz einzusfindetzen; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die Möglichkeit, die meisten Stahl-Pokémon zu treffen, verzichten muss.



Set Details

252 EVs in denm Angriffswert maximieren Mega-Pinsirs AngriffspotentialSchlagkraft und Wallbreakingmöglichkeipotenzial und 252 EVs in diem Inititativewert und ein frohes Wesen erlauben es ihm so, möglichst viele Pokémon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, wie möglich zu outspeeden und diese hart zu treffen. Ein hartes Wesen ist eine Möglichkeit, um sowohl nennenswerte KOs, wie etwa einen verlässlicherern 2HKO gegen Morlord, zu erzielen, als auch die Stärke von Ruckzuckhieb zu erhöhen; allerdings kommt dies mit dem Nachteil, dass es von Pokémon mit einem positiven Wesen und einer Base 95 is-Initiative von 95, wiedarunter etwa Kapu-Fala, Zygarde und Kyurem-B und Knakrack ohne Wahlschal, outspeeded wird und mit einem frohen Demeteros-T einen Speedtie riskierreicht. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher, bevor Pinsir seine Megaentwicklung durchführt.



Anwendungstipps

Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran, mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst, um Walls für seine Teampartner zu schwächen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pokémon mit Resistenz gegenüber Flug-Attacken, sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pokémon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor einer Siedewasserverbrennung). Versuche auch, Löcher für Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pokémon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug-Switch-In hat, kann man im frühen Spiel Rückkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder für Teampartner oder für Mega-Pinsir selbst, wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man Rückkehr benutzen, um Pivots zu schwächen, da selbst eine ungeboostete Rückkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht nützlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne befürchten zu müssen von Siedewasser verbrannt zu werden. WeitersAußerdem erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine und widersteht Tausend Pfeile vor der Mega-Entwicklung, was es ihm erlaubt, gegen ein Wahlband-Zygarde, das in Tausend Pfeile gesperrt ist, einen Schwerttanz aufeinzusetzen.



Team-Optionen

Entry-Hazard-Kontrolle wird wegen Mega-Pinsirs vierfacher Tarnsteineschwäche sehrdringend empfohlen, was Pokémon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partnern macht. Magnezone ist ein großartiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, welche zwei defensive Checks fürvon Mega-Pinsir sind, fangen kann und es diesem somit erlaubt, Erdbeben zu spielen. WeiterAußerdem checkt Magnezone einen Großteil der bedrohlichen Elektro Pokémon und kann mit einigen von Mega-Pinsirs Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalls zu einem herausragenden Partner macht. Tarnsteine schwächen Pokémon wie Kaguron für Mega-Pinsir; d, weshalb sind Pokémon, die Tarnsteine auslegen, wie Demeteros-T, Knakrack, Heatran und Tentantel, gern gesehen sind. Durch Stachler-Support hilftkönnen Walls für einen potentiellen Late-Game-Sweep und für die Teampartner, für die Mega-Pinsir wallbreaked, zu geschwächt werden, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsirs Revengekillern ineffektiv, was eshalb dieses zu einem sehr solidens Pokémon in Klebenetzteams macht. Dies macht. Farbeagle zuist einem gutenr Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pokémon, die es gerne habschätzen, bestimmte Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschwächt oder aus dem Weg geräumt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, können beginnen anzumit dem Angreiff beginnen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner, die helfen Pokémon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron herauszulockködern können, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z-Demeteros-T und Aerium Z-Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem, wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag-Demeteros-T und Abschlag-Mamutel können eine potentielle Wechselhülle von Panzaeron entfernen, sodass Magnezone es fangen kann. Elektro-Checks wie Offensivweste-Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro-Pokémon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.



Andere Möglichkeiten

Risikotackle verursacht mehr Schaden als Rückkehr, ist aber nicht kompatibel mit Ruckzuckhieb und bringt keine zusätzlichen KOs. WeitersAußerdem schadet es Mega-Pinsir unnötig. Dreschflegel wird zu einer unglaublich starken 200-Grundstärke Attacke. Nach zweimaligem Einwechselungen in Tarnsteine als Mega-Pinsir, zu einer unglaublich starken Attacke mit 200-Basisstärke. Damit ist es sogar in der Lage, Kaguron vonbei vollem Leben KP und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen, wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverlässig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann, bevor es eine Mega-Entwicklung durchführt oder von anderen Quellen Schaden zugefügt bekommt. Überbrückung kann statt Scherenmacht gespielt werden, um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber das Umgehen von Angriffssenkungen durch Bedroher zu ignorieren, ist in den meisten Fällen nützlicher. Offenlegung ist eine Alternative zu Ruckzuckhieb, da es +2 Priorität anstatt von +1 besitzt, was es Mega-Pinsir ermöglicht, und somit Benutzer von Prioritätsattacken, wie Ash-Quajutsu, Snibunna und nicht-frohe Zygarde bevor es Turbotempo einsetzen kann, zu treffen kann; dies sollte mit einem harten Wesen gespielt werden, da der Unterschied in der Schlagkraft sonst zu groß wäre. Offenlegung verhindert ebenfalls, dass die oben genannten Pokémon Mega-Pinsir nach einem Schwerttanz-Boost revengekillen können.



Checks und Counter

Elektro-Pokémon: Elektro-Pokémon, die schneller als Mega-Pinsir sind, können normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb überleben und es recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum gewinnen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ Ränkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf überleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschwächt wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und es mit Donnerblitz bedrohen; es muss sich allerdings vorsichtig bei der selten gespielten Steinkante seiin Acht nehmen. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schwächt es mit Bedroher und drohtkann es mit Donnerblitz oder Voltwechsel zu OHKOen. Allerdings fürchten alle Elektro-Pokémon, außer Voltolos und Zapdos, Erdbeben.

Stahl-Pokémon: Während viele Stahl-Pokémon Nahkampf oder Erdbeben fürchten, können manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron fürchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach gerin wenigem Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher, bevor es eine Megaentwicklung durchführt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben fürchtet. Allerdings fürchtmüssen sich viele dieser Pokémon vor Magnezone in Acht nehmen, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.

Psychofeld: Mega-Pinsir verlässt sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was bedeutet, dass Psychofeld die Liste der Pokémon, die es revengekillen können, stark erhöht.

Schnellere Angreifer: Pokémon, die Mega-Pinsir outspeeden, einen Ruckzuckhieb-Attacke überleben und zurückschlagen können, stellen große Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal-Kapu-Fala, Wahlschal-Knakrack, Wahlschal-Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner für Mega-Pinsir. Allerdings können manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschwächt und in Reichweite von Mega-Pinsirs Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem, wenn sie diesem gegenüber nicht resistent sind.
Mega-Pinsir Analyse


Übersicht

Mega-Pinsir ist dank seiner Fähigkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. Mit Erdbeben und Nahkampf besitzt es gute Coverage-Möglichkeiten. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb ermöglicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Prioritätsattacke anzugreifen und Pokémon wie Ramoth und ein geschwächtes Quajutsu, zwei Pokémon, welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, sowie auch einige offensive Pokémon wie Knakrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen aus Käfer und Flug weist Mega-Pinsir allerdings eine große Tarnsteinschwäche auf, was eine gute Hazardentfernung dringend notwendig macht - etwas das sich viele offensive Teams nicht leisten können. Es erfährt auch Konkurrenz um den Mega-Slot in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gefürchtete Wallbreaker sind, weniger Support benötigen und mehr Coverage-Möglichkeiten haben; Mega-Flunkifer im Speziellen hat eine viel größere defensive Präsenz. Mega-Pinsir ist auf der speziellen Seite relativ fragil und besitzt einen mittelmäßigen defensiven Typen.



Attacken
Schwerttanz erhöht Mega-Pinsirs Angriffswert stark und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schwächen oder zu OHKOen. Rückkehr ist eine obligatorische Flug-STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verstärkten Grundstärke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Prioritätsattacke, wodurch es ansonsten störende Pokémon wie Ramoth und geschwächte Pokémon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen kann. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die beste Option, da Magnezone Pokémon wie Panzaeron und Kaguron fängt, zwei Pokémon, die ansonsten ein Erdbeben-Mega-Pinsir wallen würden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir, Magearna härter zu treffen, und hält dieses davon ab, ohne große Konsequenzen Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Des Weiteren trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran, wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinsirs beste Möglichkeit, Stahl-Pokémon zu treffen, wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert, von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden. Außerdem trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pokémon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch, Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir, Zapdos sehr effektiv und Pokémon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Mit Delegator kann Mega-Pinsir problematisch für passive Teams zu werden, da es somit Statusattacken ausweichen kann und leichter Gelegenheiten für den Einsatz von Schwerttanz findet; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die Möglichkeit, die meisten Stahl-Pokémon zu treffen, verzichten muss.



Set Details

252 EVs im Angriffswert maximieren Mega-Pinsirs Schlagkraft und Wallbreakingpotenzial und 252 EVs im Inititativewert und ein frohes Wesen erlauben es ihm, möglichst viele Pokémon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, zu outspeeden und diese hart zu treffen. Ein hartes Wesen ist eine Möglichkeit, sowohl nennenswerte KOs wie etwa einen verlässlicheren 2HKO gegen Morlord zu erzielen, als auch die Stärke von Ruckzuckhieb zu erhöhen; allerdings kommt dies mit dem Nachteil, dass es von Pokémon mit einem positiven Wesen und einer Basis-Initiative von 95, darunter etwa Kapu-Fala, Zygarde und Kyurem-B und Knakrack ohne Wahlschal, outspeeded wird und mit einem frohen Demeteros-T einen Speedtie riskiert. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher, bevor Pinsir seine Megaentwicklung durchführt.



Anwendungstipps

Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran, mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst, um Walls für seine Teampartner zu schwächen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pokémon mit Resistenz gegenüber Flug-Attacken sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pokémon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor einer Siedewasserverbrennung). Versuche auch, Löcher für Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pokémon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug-Switch-In hat, kann man im frühen Spiel Rückkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder für Teampartner oder für Mega-Pinsir selbst, wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man Rückkehr benutzen, um Pivots zu schwächen, da selbst eine ungeboostete Rückkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht nützlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne befürchten zu müssen von Siedewasser verbrannt zu werden. Außerdem erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine und widersteht Tausend Pfeile vor der Mega-Entwicklung, was es ihm erlaubt, gegen ein Wahlband-Zygarde, das in Tausend Pfeile gesperrt ist, einen Schwerttanz einzusetzen.



Team-Optionen

Entry-Hazard-Kontrolle wird wegen Mega-Pinsirs vierfacher Tarnsteineschwäche dringend empfohlen, was Pokémon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partnern macht. Magnezone ist ein großartiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, zwei defensive Checks von Mega-Pinsir, fangen kann und es diesem somit erlaubt, Erdbeben zu spielen. Außerdem checkt Magnezone einen Großteil der bedrohlichen Elektro Pokémon und kann mit einigen von Mega-Pinsirs Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalls zu einem herausragenden Partner macht. Tarnsteine schwächen Pokémon wie Kaguron für Mega-Pinsir, weshalb Pokémon, die Tarnsteine auslegen, wie Demeteros-T, Knakrack, Heatran und Tentantel, gern gesehen sind. Durch Stachler-Support können Walls für einen potentiellen Late-Game-Sweep und für die Teampartner, für die Mega-Pinsir wallbreaked, geschwächt werden, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsirs Revengekillern ineffektiv, weshalb dieses ein sehr solides Pokémon in Klebenetzteams ist. Farbeagle ist ein guter Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pokémon, die es schätzen, bestimmte Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschwächt oder aus dem Weg geräumt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, können mit dem Angriff beginnen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner, die Pokémon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron ködern können, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z-Demeteros-T und Aerium Z-Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem, wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag-Demeteros-T und Abschlag-Mamutel können eine potentielle Wechselhülle von Panzaeron entfernen, sodass Magnezone es fangen kann. Elektro-Checks wie Offensivweste-Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro-Pokémon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.



Andere Möglichkeiten

Risikotackle verursacht mehr Schaden als Rückkehr, ist aber nicht kompatibel mit Ruckzuckhieb und bringt keine zusätzlichen KOs. Außerdem schadet es Mega-Pinsir unnötig. Dreschflegel wird nach zweimaligem Einwechseln in Tarnsteine als Mega-Pinsir zu einer unglaublich starken Attacke mit 200-Basisstärke. Damit ist es sogar in der Lage, Kaguron bei vollen KP und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen, wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverlässig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann, bevor es eine Mega-Entwicklung durchführt oder von anderen Quellen Schaden zugefügt bekommt. Überbrückung kann statt Scherenmacht gespielt werden, um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber das Umgehen von Angriffssenkungen durch Bedroher ist in den meisten Fällen nützlicher. Offenlegung ist eine Alternative zu Ruckzuckhieb, da es +2 Priorität anstatt von +1 besitzt und somit Benutzer von Prioritätsattacken, wie Ash-Quajutsu, Snibunna und nicht-frohe Zygarde vor Turbotempo, treffen kann; dies sollte mit einem harten Wesen gespielt werden, da der Unterschied in der Schlagkraft sonst zu groß wäre. Offenlegung verhindert ebenfalls, dass die oben genannten Pokémon Mega-Pinsir nach einem Schwerttanz-Boost revengekillen können.



Checks und Counter

Elektro-Pokémon: Elektro-Pokémon, die schneller als Mega-Pinsir sind, können normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb überleben und es recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum gewinnen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ Ränkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf überleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschwächt wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und es mit Donnerblitz bedrohen; es muss sich allerdings vor der selten gespielten Steinkante in Acht nehmen. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schwächt es mit Bedroher und kann es mit Donnerblitz oder Voltwechsel OHKOen. Allerdings fürchten alle Elektro-Pokémon, außer Voltolos und Zapdos, Erdbeben.

Stahl-Pokémon
: Während viele Stahl-Pokémon Nahkampf oder Erdbeben fürchten, können manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron fürchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach geringem Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher, bevor es eine Megaentwicklung durchführt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben fürchtet. Allerdings müssen sich viele dieser Pokémon vor Magnezone in Acht nehmen, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.

Psychofeld: Mega-Pinsir verlässt sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was bedeutet, dass Psychofeld die Liste der Pokémon, die es revengekillen können, stark erhöht.

Schnellere Angreifer: Pokémon, die Mega-Pinsir outspeeden, eine Ruckzuckhieb-Attacke überleben und zurückschlagen können, stellen große Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal-Kapu-Fala, Wahlschal-Knakrack, Wahlschal-Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner für Mega-Pinsir. Allerdings können manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschwächt und in Reichweite von Mega-Pinsirs Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem, wenn sie diesem gegenüber nicht resistent sind.
 
HTML:
[title]
Pinsir

[head]
<link rel="stylesheet" href="/translations/analyses.css" />
<script src="//code.jquery.com/jquery-2.2.0.min.js" type="text/javascript"></script>
<script src="/translations/analyses.js" type="text/javascript"></script>

[page]
<div class="pokemon-info"></div>

<h2>&Uuml;bersicht</h2>
<p>Mega-Pinsir ist dank seiner F&auml;higkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. Mit Erdbeben und Nahkampf besitzt es gute Coverage-M&ouml;glichkeiten. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb erm&ouml;glicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Priorit&auml;tsattacke anzugreifen und Pok&eacute;mon wie Ramoth und ein geschw&auml;chtes Quajutsu, zwei Pok&eacute;mon, welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, sowie auch einige offensive Pok&eacute;mon wie Knakrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen aus K&auml;fer und Flug weist Mega-Pinsir allerdings eine gro&szlig;e Tarnsteinschw&auml;che auf, was eine gute Hazardentfernung dringend notwendig macht - etwas das sich viele offensive Teams nicht leisten k&ouml;nnen. Es erf&auml;hrt auch Konkurrenz um den Mega-Slot in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gef&uuml;rchtete Wallbreaker sind, weniger Support ben&ouml;tigen und mehr Coverage-M&ouml;glichkeiten haben; Mega-Flunkifer im Speziellen hat eine viel gr&ouml;&szlig;ere defensive Pr&auml;senz. Mega-Pinsir ist auf der speziellen Seite relativ fragil und besitzt einen mittelm&auml;&szlig;igen defensiven Typen.</p>

<div class="set-desc">
    <input class="export-button" type="button" value="Export" />
    <h2>Wallbreaker</h2>
    <div class="set">
        <table>
            <tr><td>Attacke 1: <span class="move-name">Swords Dance</span></td><td>Item: <span class="item-name">Pinsirite</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 2: <span class="move-name">Return</span></td><td>F&auml;higkeit: <span class="ability-name">Hyper Cutter</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 3: <span class="move-name">Earthquake</span> / <span class="move-name">Close Combat</span> </td><td>Wesen: <span class="nature">Jolly</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 4: <span class="move-name">Quick Attack</span></td><td>EVs: <span class="ev">252 Atk / 4 Def / 252 Spe</span></td></tr>
        </table>
    </div>

<h3>Attacken</h3>
<p>Schwerttanz erh&ouml;ht Mega-Pinsirs Angriffswert stark und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schw&auml;chen oder zu OHKOen. R&uuml;ckkehr ist eine obligatorische Flug-STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verst&auml;rkten Grundst&auml;rke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Priorit&auml;tsattacke, wodurch es ansonsten st&ouml;rende Pok&eacute;mon wie Ramoth und geschw&auml;chte Pok&eacute;mon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen kann. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die beste Option, da Magnezone Pok&eacute;mon wie Panzaeron und Kaguron f&auml;ngt, zwei Pok&eacute;mon, die ansonsten ein Erdbeben-Mega-Pinsir wallen w&uuml;rden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir, Magearna h&auml;rter zu treffen, und h&auml;lt dieses davon ab, ohne gro&szlig;e Konsequenzen Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Des Weiteren trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran, wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinsirs beste M&ouml;glichkeit, Stahl-Pok&eacute;mon zu treffen, wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert, von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden. Au&szlig;erdem trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pok&eacute;mon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch, Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir, Zapdos sehr effektiv und Pok&eacute;mon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Mit Delegator kann Mega-Pinsir problematisch f&uuml;r passive Teams zu werden, da es somit Statusattacken ausweichen kann und leichter Gelegenheiten f&uuml;r den Einsatz von Schwerttanz findet; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die M&ouml;glichkeit, die meisten Stahl-Pok&eacute;mon zu treffen, verzichten muss.</p>

<h3>Set-Details</h3>
<p>252 EVs im Angriffswert maximieren Mega-Pinsirs Schlagkraft und Wallbreakingpotenzial und 252 EVs im Inititativewert und ein frohes Wesen erlauben es ihm, m&ouml;glichst viele Pok&eacute;mon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, zu outspeeden und diese hart zu treffen. Ein hartes Wesen ist eine M&ouml;glichkeit, sowohl nennenswerte KOs wie etwa einen verl&auml;sslicheren 2HKO gegen Morlord zu erzielen, als auch die St&auml;rke von Ruckzuckhieb zu erh&ouml;hen; allerdings kommt dies mit dem Nachteil, dass es von Pok&eacute;mon mit einem positiven Wesen und einer Basis-Initiative von 95, darunter etwa Kapu-Fala, Zygarde und Kyurem-B und Knakrack ohne Wahlschal, outspeeded wird und mit einem frohen Demeteros-T einen Speedtie riskiert. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher, bevor Pinsir seine Megaentwicklung durchf&uuml;hrt.</p>

<h3>Anwendungstipps</h3>
<p>Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran, mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst, um Walls f&uuml;r seine Teampartner zu schw&auml;chen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pok&eacute;mon mit Resistenz gegen&uuml;ber Flug-Attacken sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pok&eacute;mon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor einer Siedewasserverbrennung). Versuche auch, L&ouml;cher f&uuml;r Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pok&eacute;mon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug-Switch-In hat, kann man im fr&uuml;hen Spiel R&uuml;ckkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder f&uuml;r Teampartner oder f&uuml;r Mega-Pinsir selbst, wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man R&uuml;ckkehr benutzen, um Pivots zu schw&auml;chen, da selbst eine ungeboostete R&uuml;ckkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht n&uuml;tzlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne bef&uuml;rchten zu m&uuml;ssen von Siedewasser verbrannt zu werden. Au&szlig;erdem erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine und widersteht Tausend Pfeile vor der Mega-Entwicklung, was es ihm erlaubt, gegen ein Wahlband-Zygarde, das in Tausend Pfeile gesperrt ist, einen Schwerttanz einzusetzen.</p>

<h3>Team-Optionen</h3>
<p>Entry-Hazard-Kontrolle wird wegen Mega-Pinsirs vierfacher Tarnsteineschw&auml;che dringend empfohlen, was Pok&eacute;mon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partnern macht. Magnezone ist ein gro&szlig;artiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, zwei defensive Checks von Mega-Pinsir, fangen kann und es diesem somit erlaubt, Erdbeben zu spielen. Au&szlig;erdem checkt Magnezone einen Gro&szlig;teil der bedrohlichen Elektro Pok&eacute;mon und kann mit einigen von Mega-Pinsirs Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalls zu einem herausragenden Partner macht. Tarnsteine schw&auml;chen Pok&eacute;mon wie Kaguron f&uuml;r Mega-Pinsir, weshalb Pok&eacute;mon, die Tarnsteine auslegen, wie Demeteros-T, Knakrack, Heatran und Tentantel, gern gesehen sind. Durch Stachler-Support k&ouml;nnen Walls f&uuml;r einen potentiellen Late-Game-Sweep und f&uuml;r die Teampartner, f&uuml;r die Mega-Pinsir wallbreaked, geschw&auml;cht werden, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsirs Revengekillern ineffektiv, weshalb dieses ein sehr solides Pok&eacute;mon in Klebenetzteams ist. Farbeagle ist ein guter Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pok&eacute;mon, die es sch&auml;tzen, bestimmte Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschw&auml;cht oder aus dem Weg ger&auml;umt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, k&ouml;nnen mit dem Angriff beginnen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner, die Pok&eacute;mon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron k&ouml;dern k&ouml;nnen, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z-Demeteros-T und Aerium Z-Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem, wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag-Demeteros-T und Abschlag-Mamutel k&ouml;nnen eine potentielle Wechselh&uuml;lle von Panzaeron entfernen, sodass Magnezone es fangen kann. Elektro-Checks wie Offensivweste-Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro-Pok&eacute;mon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.</p>

</div>

<h2>Andere M&ouml;glichkeiten</h2>
<p>Risikotackle verursacht mehr Schaden als R&uuml;ckkehr, ist aber nicht kompatibel mit Ruckzuckhieb und bringt keine zus&auml;tzlichen KOs. Au&szlig;erdem schadet es Mega-Pinsir unn&ouml;tig. Dreschflegel wird nach zweimaligem Einwechseln in Tarnsteine als Mega-Pinsir zu einer unglaublich starken Attacke mit 200-Basisst&auml;rke. Damit ist es sogar in der Lage, Kaguron bei vollen KP und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen, wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverl&auml;ssig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann, bevor es eine Mega-Entwicklung durchf&uuml;hrt oder von anderen Quellen Schaden zugef&uuml;gt bekommt. &Uuml;berbr&uuml;ckung kann statt Scherenmacht gespielt werden, um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber das Umgehen von Angriffssenkungen durch Bedroher ist in den meisten F&auml;llen n&uuml;tzlicher. Offenlegung ist eine Alternative zu Ruckzuckhieb, da es +2 Priorit&auml;t anstatt von +1 besitzt und somit Benutzer von Priorit&auml;tsattacken, wie Ash-Quajutsu, Snibunna und nicht-frohe Zygarde vor Turbotempo, treffen kann; dies sollte mit einem harten Wesen gespielt werden, da der Unterschied in der Schlagkraft sonst zu gro&szlig; w&auml;re. Offenlegung verhindert ebenfalls, dass die oben genannten Pok&eacute;mon Mega-Pinsir nach einem Schwerttanz-Boost revengekillen k&ouml;nnen.</p>

<h2>Checks und Counter</h2>
<ul class="checks-counters">

<li><strong>Elektro-Pok&eacute;mon:</strong> Elektro-Pok&eacute;mon, die schneller als Mega-Pinsir sind, k&ouml;nnen normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb &uuml;berleben und es recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum gewinnen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ R&auml;nkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf &uuml;berleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschw&auml;cht wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und es mit Donnerblitz bedrohen; es muss sich allerdings vor der selten gespielten Steinkante in Acht nehmen. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schw&auml;cht es mit Bedroher und kann es mit Donnerblitz oder Voltwechsel OHKOen. Allerdings f&uuml;rchten alle Elektro-Pok&eacute;mon, au&szlig;er Voltolos und Zapdos, Erdbeben.</li>

<li><strong>Stahl-Pok&eacute;mon:</strong> W&auml;hrend viele Stahl-Pok&eacute;mon Nahkampf oder Erdbeben f&uuml;rchten, k&ouml;nnen manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron f&uuml;rchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach geringem Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher, bevor es eine Megaentwicklung durchf&uuml;hrt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben f&uuml;rchtet. Allerdings m&uuml;ssen sich viele dieser Pok&eacute;mon vor Magnezone in Acht nehmen, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.</li>

<li><strong>Psychofeld:</strong> Mega-Pinsir verl&auml;sst sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was bedeutet, dass Psychofeld die Liste der Pok&eacute;mon, die es revengekillen k&ouml;nnen, stark erh&ouml;ht.</li>

<li><strong>Schnellere Angreifer:</strong> Pok&eacute;mon, die Mega-Pinsir outspeeden, eine Ruckzuckhieb-Attacke &uuml;berleben und zur&uuml;ckschlagen k&ouml;nnen, stellen gro&szlig;e Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal-Kapu-Fala, Wahlschal-Knakrack, Wahlschal-Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner f&uuml;r Mega-Pinsir. Allerdings k&ouml;nnen manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschw&auml;cht und in Reichweite von Mega-Pinsirs Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem, wenn sie diesem gegen&uuml;ber nicht resistent sind.</li>
</ul>

<h2>Credits</h2>
<ul class="credits">
    <li>Geschrieben von <a href="/forums/members/282732/" target="_blank">Niadev</a></li>
    <li>&Uuml;bersetzt von <a href="/forums/members/465236/" target="_blank">Mygetsu</a></li>
    <li>GP von <a href="/forums/members/206869/" target="_blank">Most</a> und <a href="/forums/members/133220/" target="_blank">Cretacerus</a></li>
</ul>
 
HTML:
[title]
Pinsir

[head]
<link rel="stylesheet" href="/translations/analyses.css" />
<script src="//code.jquery.com/jquery-2.2.0.min.js" type="text/javascript"></script>
<script src="/translations/analyses.js" type="text/javascript"></script>

[page]
<div class="pokemon-info"></div>

<h2>&Uuml;bersicht</h2>
<p>Mega-Pinsir ist dank seiner F&auml;higkeit Zenithaut und eines hohen Angriffswerts, der mit Schwerttanz noch weiter geboostet werden kann, ein sehr starker Wallbreaker. Mit Erdbeben und Nahkampf besitzt es gute Coverage-M&ouml;glichkeiten. Ein Zenithaut-geboosteter Ruckzuckhieb erm&ouml;glicht es Mega-Pinsir, mit einer einzigartigen Flug-Priorit&auml;tsattacke anzugreifen und Pok&eacute;mon wie Ramoth und ein geschw&auml;chtes Quajutsu, zwei Pok&eacute;mon, welche offensive Teams vor Probleme stellen, zu besiegen. Auch ist Mega-Pinsir dank seines hohen Initiativewerts schneller als viele andere Wallbreaker wie etwa Mega-Flunkifer, Mega-Meditalis, Mega-Skaraborn und Kapu-Toro, sowie auch einige offensive Pok&eacute;mon wie Knakrack oder Kapu-Fala. Dank seines Dual-Typen aus K&auml;fer und Flug weist Mega-Pinsir allerdings eine gro&szlig;e Tarnsteinschw&auml;che auf, was eine gute Hazardentfernung dringend notwendig macht - etwas das sich viele offensive Teams nicht leisten k&ouml;nnen. Es erf&auml;hrt auch Konkurrenz um den Mega-Slot in Form von Mega-Meditalis, Mega-Flunkifer und Mega-Skaraborn, welche alle ebenfalls sehr gef&uuml;rchtete Wallbreaker sind, weniger Support ben&ouml;tigen und mehr Coverage-M&ouml;glichkeiten haben; Mega-Flunkifer im Speziellen hat eine viel gr&ouml;&szlig;ere defensive Pr&auml;senz. Mega-Pinsir ist auf der speziellen Seite relativ fragil und besitzt einen mittelm&auml;&szlig;igen defensiven Typen.</p>

<div class="set-desc">
    <input class="export-button" type="button" value="Export" />
    <h2>Wallbreaker</h2>
    <div class="set">
        <table>
            <tr><td>Attacke 1: <span class="move-name">Swords Dance</span></td><td>Item: <span class="item-name">Pinsirite</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 2: <span class="move-name">Return</span></td><td>F&auml;higkeit: <span class="ability-name">Hyper Cutter</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 3: <span class="move-name">Earthquake</span> / <span class="move-name">Close Combat</span> </td><td>Wesen: <span class="nature">Jolly</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 4: <span class="move-name">Quick Attack</span></td><td>EVs: <span class="ev">252 Atk / 4 Def / 252 Spe</span></td></tr>
        </table>
    </div>

<h3>Attacken</h3>
<p>Schwerttanz erh&ouml;ht Mega-Pinsirs Angriffswert stark und erlaubt es ihm, die meisten Walls entweder stark zu schw&auml;chen oder zu OHKOen. R&uuml;ckkehr ist eine obligatorische Flug-STAB-Attacke, mit einer durch Zenithaut noch verst&auml;rkten Grundst&auml;rke ohne Nachteile. Ruckzuckhieb gibt Mega-Pinsir eine brauchbare Priorit&auml;tsattacke, wodurch es ansonsten st&ouml;rende Pok&eacute;mon wie Ramoth und geschw&auml;chte Pok&eacute;mon wie Quatjustu und Mega-Simsala besiegen kann. Wenn Mega-Pinsir zusammen mit Magnezone gespielt wird, ist Erdbeben die beste Option, da Magnezone Pok&eacute;mon wie Panzaeron und Kaguron f&auml;ngt, zwei Pok&eacute;mon, die ansonsten ein Erdbeben-Mega-Pinsir wallen w&uuml;rden. Erdbeben erlaubt es Mega-Pinsir, Magearna h&auml;rter zu treffen, und h&auml;lt dieses davon ab, ohne gro&szlig;e Konsequenzen Gangwechsel oder Bizarroraum einzusetzen. Des Weiteren trifft es Aggrostella sehr effektiv und OHKOed Heatran, wenn Mega-Pinsir nicht geboostet ist. Nahkampf ist Mega-Pinsirs beste M&ouml;glichkeit, Stahl-Pok&eacute;mon zu treffen, wenn es nicht zusammen mit Magnezone gespielt wird, da es Mega-Pinsir daran hindert, von Panzaeron und Kaguron gewalled zu werden. Au&szlig;erdem trifft es damit Rotom-W und andere gegen Flug-Attacken resistente Pok&eacute;mon neutral; Nahkampf erlaubt es ihm auch, Despotar zu OHKOen, wozu ein ungeboostetes Erdbeben nicht in der Lage ist. Steinkante erlaubt es Mega-Pinsir, Zapdos sehr effektiv und Pok&eacute;mon wie Rotom-W und Kaguron neutral zu treffen. Mit Delegator kann Mega-Pinsir problematisch f&uuml;r passive Teams zu werden, da es somit Statusattacken ausweichen kann und leichter Gelegenheiten f&uuml;r den Einsatz von Schwerttanz findet; allerdings bedeutet dies auch, dass man entweder auf Ruckzuckhieb oder die M&ouml;glichkeit, die meisten Stahl-Pok&eacute;mon zu treffen, verzichten muss.</p>

<h3>Set-Details</h3>
<p>252 EVs im Angriffswert maximieren Mega-Pinsirs Schlagkraft und Wallbreakingpotenzial und 252 EVs im Inititativewert und ein frohes Wesen erlauben es ihm, m&ouml;glichst viele Pok&eacute;mon, eingeschlossen fast aller defensiven Walls, zu outspeeden und diese hart zu treffen. Scherenmacht verhindert die Wirkung von Bedroher, bevor Pinsir seine Megaentwicklung durchf&uuml;hrt.</p>

<h3>Anwendungstipps</h3>
<p>Mega-Pinsir ist zuallererst ein Wallbreaker und erst zweitrangig ein Sweeper. Denke nur dann daran, mit ihm zu sweepen, wenn das gegnerische Team sehr schwach gegen es ist; verwende es sonst, um Walls f&uuml;r seine Teampartner zu schw&auml;chen. Gegen eher defensiv orientierte Teams ohne nennenswerte Pok&eacute;mon mit Resistenz gegen&uuml;ber Flug-Attacken sollte man versuchen, Schwerttanz einzusetzen, wenn der Gegner ein passives Pok&eacute;mon wie Aggrostella in der aktiven Position hat (Vorsicht vor einer Siedewasserverbrennung). Versuche auch, L&ouml;cher f&uuml;r Teampartner in das gegnerische Team zu schlagen, da Mega-Pinsir Pok&eacute;mon wie Kapu-Toro oder Tangoloss herauszwingt. Falls der Gegner ein Panzaeron oder einen anderen soliden Flug-Switch-In hat, kann man im fr&uuml;hen Spiel R&uuml;ckkehr einsetzen und diese ein wenig aufweichen, entweder f&uuml;r Teampartner oder f&uuml;r Mega-Pinsir selbst, wenn dieses Nahkampf besitzt. Gegen offensivere Teams kann man R&uuml;ckkehr benutzen, um Pivots zu schw&auml;chen, da selbst eine ungeboostete R&uuml;ckkehr von Mega-Pinsir recht viel Schaden verursacht. Es kann manchmal eine gute Idee sein, mit der Mega-Entwicklung zu warten, da Scherenmacht recht n&uuml;tzlich sein kann. Da Pinsir vor der Mega-Entwicklung geerdet ist, kann es dank Nebelfeld gegen ein Kapu-Kime Schwerttanz einsetzen, ohne bef&uuml;rchten zu m&uuml;ssen von Siedewasser verbrannt zu werden; au&szlig;erdem erleidet es weniger Schaden durch Tarnsteine.</p>

<h3>Team-Optionen</h3>
<p>Entry-Hazard-Kontrolle wird wegen Mega-Pinsirs vierfacher Tarnsteineschw&auml;che dringend empfohlen, was Pok&eacute;mon wie Latios, Zapdos, Mew, Kapu-Kime und Stalobor zu guten Partnern macht. Magnezone ist ein gro&szlig;artiger Partner, da es Panzaeron und Kaguron, zwei defensive Checks von Mega-Pinsir, fangen kann und es diesem somit erlaubt, Erdbeben zu spielen. Au&szlig;erdem checkt Magnezone einen Gro&szlig;teil der bedrohlichen Elektro Pok&eacute;mon und kann mit einigen von Mega-Pinsirs Revengekillern, wie Kapu-Fala, Kapu-Riki und Latios, umgehen, was es ebenfalls zu einem herausragenden Partner macht. Tarnsteine schw&auml;chen Pok&eacute;mon wie Kaguron f&uuml;r Mega-Pinsir, weshalb Pok&eacute;mon, die Tarnsteine auslegen, wie Demeteros-T, Knakrack, Heatran und Tentantel, gern gesehen sind. Durch Stachler-Support k&ouml;nnen Walls f&uuml;r einen potentiellen Late-Game-Sweep und f&uuml;r die Teampartner, f&uuml;r die Mega-Pinsir wallbreaked, geschw&auml;cht werden, was Tentantel und Quajutsu zu guten Partner macht. Klebenetz macht die meisten von Pinsirs Revengekillern ineffektiv, weshalb dieses ein sehr solides Pok&eacute;mon in Klebenetzteams ist. Farbeagle ist ein guter Partner, da dieses Klebenetz auslegen kann. Pok&eacute;mon, die es sch&auml;tzen, bestimmte Walls wie Tentantel, Kapu-Kime oder Aggrostella geschw&auml;cht oder aus dem Weg ger&auml;umt zu haben, wie etwa Quajutsu, Kapu-Riki oder Keldeo, k&ouml;nnen mit dem Angriff beginnen, nachdem Mega-Pinsir seinen Job erledigt hat. Teampartner, die Pok&eacute;mon wie Kaguron, Zapdos, Rotom-W und Panzaeron k&ouml;dern k&ouml;nnen, wie etwa Kapu-Fala, Petrium Z-Demeteros-T und Aerium Z-Dragoran, funktionieren gut mit Mega-Pinsir, vor allem, wenn es nicht mit Magnezone gespielt wird. Abschlag-Demeteros-T und Abschlag-Mamutel k&ouml;nnen eine potentielle Wechselh&uuml;lle von Panzaeron entfernen, sodass Magnezone es fangen kann. Elektro-Checks wie Offensivweste-Tangoloss, Magnezone und Tentantel sind sehr solide Partner, da einige der schnelleren Elektro-Pok&eacute;mon in offensiven Teams Hauptchecks gegen Mega-Pinsir sind.</p>

</div>

<h2>Andere M&ouml;glichkeiten</h2>
<p>Dreschflegel wird nach zweimaligem Einwechseln in Tarnsteine als Mega-Pinsir zu einer unglaublich starken Attacke mit 200-Basisst&auml;rke. Damit ist es sogar in der Lage, Kaguron bei vollen KP und Panzaeron nach minimalem vorherigen Schaden zu OHKOen, wenn Mega-Pinsir +2 Angriff hat; allerdings ist er recht unzuverl&auml;ssig, da Mega-Pinsir Schaden von Tarnsteinen nehmen kann, bevor es eine Mega-Entwicklung durchf&uuml;hrt oder von anderen Quellen Schaden zugef&uuml;gt bekommt. &Uuml;berbr&uuml;ckung kann statt Scherenmacht gespielt werden, um Rotom-W vor der Mega-Entwicklung mit Erdbeben zu treffen, aber das Umgehen von Angriffssenkungen durch Bedroher ist in den meisten F&auml;llen n&uuml;tzlicher.</p>

<h2>Checks und Counter</h2>
<ul class="checks-counters">

<li><strong>Elektro-Pok&eacute;mon:</strong> Elektro-Pok&eacute;mon, die schneller als Mega-Pinsir sind, k&ouml;nnen normalerweise einen +2 Ruckzuckhieb &uuml;berleben und es recht einfach OHKOen. Kapu-Riki kann Mega-Pinsir hinauszwingen und mit Voltwechsel oder Kehrtwende Momentum gewinnen. Voltolos kann es mit Donnerblitz hinauszwingen oder alternativ R&auml;nkeschmied einsetzen. Rotom-W kann selbst einen +2 Nahkampf &uuml;berleben und Mega-Pinsir verbrennen, wodurch dieses stark geschw&auml;cht wird. Zapdos kann gegen alle Varianten von Mega-Pinsir sehr gut bestehen und es mit Donnerblitz bedrohen; es muss sich allerdings vor der selten gespielten Steinkante in Acht nehmen. Mega-Voltenso ist schneller als Mega-Pinsir, schw&auml;cht es mit Bedroher und kann es mit Donnerblitz oder Voltwechsel OHKOen. Allerdings f&uuml;rchten alle Elektro-Pok&eacute;mon, au&szlig;er Voltolos und Zapdos, Erdbeben.</li>

<li><strong>Stahl-Pok&eacute;mon:</strong> W&auml;hrend viele Stahl-Pok&eacute;mon Nahkampf oder Erdbeben f&uuml;rchten, k&ouml;nnen manche von ihnen, wie Panzaeron, Kaguron und Mega-Flunkifer, es defensiv recht gut checken. Panzaeron kann selbst einem +2 Pinsir gut standhalten und defensive Varianten von Kaguron f&uuml;rchten sich nur vor einem +2 Nahkampf, welcher sie nach geringem Schaden OHKOen kann. Flunkifer besitzt Bedroher, bevor es eine Megaentwicklung durchf&uuml;hrt, was es ihm erlaubt, Mega-Pinsir zu checken, auch wenn es Erdbeben f&uuml;rchtet. Allerdings m&uuml;ssen sich viele dieser Pok&eacute;mon vor Magnezone in Acht nehmen, welches oft mit Mega-Pinsir gespielt wird.</li>

<li><strong>Psychofeld:</strong> Mega-Pinsir verl&auml;sst sich gegen schnellere Teams oft auf seinen Ruckzuckhieb, was bedeutet, dass Psychofeld die Liste der Pok&eacute;mon, die es revengekillen k&ouml;nnen, stark erh&ouml;ht.</li>

<li><strong>Schnellere Angreifer:</strong> Pok&eacute;mon, die Mega-Pinsir outspeeden, eine Ruckzuckhieb-Attacke &uuml;berleben und zur&uuml;ckschlagen k&ouml;nnen, stellen gro&szlig;e Probleme dar. Aus diesem Grund sind Quajutsu, Wahlschal-Kapu-Fala, Wahlschal-Knakrack, Wahlschal-Demeteros-T, Mega-Diancie, Terrakium und Latios nervige Gegner f&uuml;r Mega-Pinsir. Allerdings k&ouml;nnen manche von diesen durch mehrmaliges Einwechseln in Tarnsteine geschw&auml;cht und in Reichweite von Mega-Pinsirs Ruckzuckhieb gebracht werden, vor allem, wenn sie diesem gegen&uuml;ber nicht resistent sind.</li>
</ul>

<h2>Credits</h2>
<ul class="credits">
    <li>Geschrieben von <a href="/forums/members/282732/" target="_blank">Niadev</a></li>
    <li>&Uuml;bersetzt von <a href="/forums/members/465236/" target="_blank">Mygetsu</a></li>
    <li>GP von <a href="/forums/members/206869/" target="_blank">Most</a> und <a href="/forums/members/133220/" target="_blank">Cretacerus</a></li>
</ul>
https://www.smogon.com/cms/patch/e9089b6a-80d4-48a1-99e4-5890fa85dc32/ Zygarde-Erwähnungen entfernt sowie Kürzung um ein paar Sätze (Änderungen im Zitat bereits implementiert)
 

Users Who Are Viewing This Thread (Users: 1, Guests: 0)

Top