Grammar Garados-Analyse

#1
Garados

Basis





Mega




Evolutionen



Strategien

Übersicht

Garados ist aufgrund der Attacke Drachentanz, seinem angsteinflößendem Angriffswert und der praktischen offensiven Typenkombination ein guter Sweeper im Ou. Zudem besitzt es mit Hochmut und Bedroher zwei ausgezeichnete Fähigkeiten, welche es ihm erlauben leichter Drachentänze aufzusetzen, oder nach einem Kill durch die Steigerung des Angriffs um eine Stufe schnell außer Kontrolle zu geraten. Aufgrund von Garados soliden Bulk und der guten defensiven Typenkombination bekommt es oft die Gelegenheit Drachentänze aufzusetzen und kann Attacken von oft gesehenen Pokemon wie Quajutsu und Mega-Sumpex gut einstecken.
Es leidet allerdings stark an seinem Initiativewert, der mit 81 leider nur im unteren Mittelfeld liegt und mit dem es vor einem Boost von Pokemon wie Kapu-Fala und Zygarde und nach einem Boost von den meisten Scarfern sowie super schnellen Pokemon wie Mega-Simsala outspeeded wird. Zudem hat Garados eine Mega-Entwicklung, die zwar größere Probleme hat durch Walls wie Tangoloss oder Aggrostella zu brechen, dafür aber deutlich schwerer zu revengekillen ist. Garados (vor allem non Mega-Sets) konkurrieren außerdem mit anderen Drachentanz-Sweepern, die schneller und komplizierter zu revengekillen sind wie Dragoran und Zygarde. Dennoch hat Garados eine Daseinsberechtigung durch die Fähigkeit oft gesehene defensive Pokemon wie Demeteros-T zu breaken, die gute defensive Typenkombination sowie die Attacken Verhöhner und Delegator.

Drachentanz-Sweeper




Attacken

Die Attacke Drachentanz erlaubt es Garados seine Rolle als Sweeper zu erfüllen oder früh gewaltige Löcher in gegnerische Teams zu reißen. Die Attacke Sprungfeder in Verbindung mit dem Aerium-Z wird zu einer verheerenden Flugattacke mit 160er Basisstärke, mit der es Pflanzen-Typen wie Tangoloss, Mega-Bisaflor oder Hutsassa besiegen und Bulky-Wasser-Typen stark anschlagen kann. Mit der Kaskade kann Garados oft gesehene physisch defensive Pokemon wie Demeteros-T sehr effektiv treffen. Zudem gibt es dem Wasser-Typen eine gute neutrale Coverage. Erddbeben ist praktisch, da man mit der Boden-Attacke Aggrostella, Magnezone, Mega-Flunkifer und Magearna sehr effektiv treffen kann. Der Verhöhner hilft Garados besser gegen Kaguron, Mew, Unkenntnis Pixi, Panzaeron und Aggrostella zu bestehen, da es Egelsamen, Irrlicht, Recovery und Phazing blockiert. Dennoch muss sich Garados vor Aggrostella fürchten, da es von einem Siedewasser verbrannt werden kann. Eine weitere Möglichkeit stellt die Attacke Delegator dar. Mit dieser schützt es sich vor Status-Attacken wie Egelsamen und Irrlicht sowie vor sekundären Effekten wie die Verbrennung durch Siedewasser oder Flammensturm. Außerdem ist Garados durch den Delegator deutlich schwerer zu revengekillen.

Set Details

Die EVs sind so verteilt, damit sie das Maximum an Initiative und Speed rausholen können. Das frohe-Wesen auf Garados ist nötig um offensive Demeteros-T mit hartem-Wesen vor einem Boost und Kapu-Riki nach einem Boost outspeeden zu können. Die Fähigkeit Hochmut, die nach jedem KO den Angriff um eine Stufe erhöht, synergiert gut mit der Z-Attacke Finaler-Steilflug, welche oftmals KOs ermöglicht. Mithilfe dess Aerium-Z ist es in der Lage einmal eine 160er Stab Flugattacke einzusetzen, die hilfreich gegen Pflanzen-Typen wie Tangoloss ist und auch bei neutralen Treffern enormen Schaden anrichtet. Durch den Aquium-Z kann Garados nach einem +1 Boost mit der Attacke Super-Wassertornado offensivere Zapdos OHKOen und defensivere, wenn die Tarnsteine ausliegen ebenfalls besiegen. Zudem hat Garados durch den Aquium-Z ein leichteres Spiel gegen Stahl-Typen, wie Magearna, Mega-Flunkifer und Magnezone und kann auf das Erdbeben verzichten; allerdings hat diese Variante Probleme durch Pflanzen-Typen zu brechen.

Anwendungstipps

Dieses Set kann entweder dazu genutzt werden um im Early-Game Walls anzuchippen oder im Lategame das Feld aufzuräumen. Wenn es Garados Rolle darstellen soll im Early-Game Walls anzuchippen ist es nicht schlimm, wenn es selber etwas Schaden bekommt oder den Finalen-Steilflug früh einsetzen muss, um ein gegnerisches Pokemon für ein Eigenes zu schwächen. Außerdem kann Garados ein Mega-Set vortäuschen um Pflanzen-Typen reinzulocken und anschließend mit dem Finalen-Steilflug zu besiegen.
Falls Garados Rolle jedoch die eines Lategame-Cleaners ist sollte man etwaigen Chipdammage nach Möglichkeit vermeiden. Besonders Tarnsteine stellen hierbei ein großes Problem dar, da diese Schadensquellen die Set-up Möglichkeiten von Garados stark beeinträchtigen und es womöglich in Reichweite eines Revengekillers bringen. Garados sollte gegen Pokemon Drachentänze aufsetzten, die dem Wasser-Flug Typen nicht viel anhaben können. Beispiele hierfür sind Defensive Demeteros-T, da diese zumeist keine Steinkante spielen, Mega-Scherox und Pokemon, die aufgrund eines Wahl-Items nur eine Attacke einsetzen können, wie Wahlschal-Keldeo, welches in Mystoschwert gelocked ist. Man muss sich außerdem vor Wahlschal-Nutzern in Acht nehmen, da diese ein Hindernis für Garados Sweep sein können.

Team Optionen

Da Garados Probleme gegen defensive Elektro-Pokemon wie Zapdos hat bietet es sich gut an Teampartner wie Mega-Pinsir zu benutzen, welche die Defensive etwas ankratzen. Außerdem sollte man Pokemon spielen, die in der Lage sind gegen entsprechende Checks Druck auszuüben, wie Despotar oder Latios. Latios hat durch das Auflockern zudem die Möglichkeit die problematischen Hazards für Garados zu entfernen. Diese Aufgabe können auch Mew und Mega-Scherox verrichten. Dabei hat Mega-Scherox den Vorteil, dass es gegen Pokemon wie Heatran die Kehrtwende einsetzen und somit eine Set-up Möglichkeit für Garados erstellen kann, während Mew mit dem Irrlicht gegnerische physische Pokemon verkrüppeln kann was wiederum zu mehr Set-up Optionen führt. Latias statt Latios zu spielen ist auch eine Überlegung wert, da Latias Heilopfer Unterstützung mit sich bringt.

Tarnsteine und Stachler auf der gegnerischen Seite unterstützen Garados ebenfalls, da der kontinuierliche Schaden gegen Checks wie Aggrostella, Kapu Riki und Wahlschal-Nutzern auf +1 zu KOs führt. Verhöhner ist auch deshalb eine nicht zu verachtende Option, da es nahezu alle Auflockern-Nutzer abgesehen von Zapdos am Auflockern hindern kann. Tentantel und Stachler-Quatjutsu bieten sich daher außergewöhnlich gut als Partner an, da Tentantel nahezu alle Elektro-Typen bis auf Magnezone checken kann, während Quatjutsu Garados dabei unterstützen kann Stahl-Typen zu schwächen. Tarnstein-Leger wie Demeteros-T, Mew und Pixi sind ebenfalls nützlich.

Mega Drachentanz




Attacken

Mit der Attacke Drachentanz ist Mega-Garados in der Lage seinen Angriff und seine Initiative um je eine Stufe zu erhöhen, wodurch es im Lategame schnell sweepen kann. Der Knirscher ist eine starke STAB-Attacke, die Garados gute neutrale Coverage verschafft und Psycho-Typen wie Mew, Latios und Lahmus sehr effektiv trifft. Mit der Kaskade kann man Boden-Typen, wie Demeteros-T sehr effektiven Schaden zufügen und bestimmte Unlicht-Resistenzen wie Pixi besser treffen. Man kann auch Eiszahn statt Kaskade spielen, da die Eis-Attacke mehr Schaden gegen bulky Pflanzen-Typen wie Kapu-Toro, Hutsassa und Mega-Bisaflor, sowie gegen Knakrack, Demeteros-T und Zygarde macht. Dies kann man gut mit dem Erdbeben kombinieren, da das Erdbeben Magearna, Aggrostella, Mega-Flunkifer, Kapu-Riki, Magnezone und Rotom-W sehr stark trifft, während man gegen Keldeo und Kapu-Kime neutralen Schaden anrichtet. Mithilfe des Verhöhners kann Garados Dunkelnebel und phazing von Aggrostella und Panzaeron umgehen, verhindert die Egelsamen von Kaguron, durch die es beständigen Schaden bekommen würde und kann mithilfe der Fähigkeit Überbrückung das Irrlicht von Mega-Zobiris umgehen. Delegator ist eine Alternative zum Verhöhner, da es so immer noch vor Egelsamen und Irrlichtern geschützt ist und sich außerdem nicht vor Statusproblemen durch Siedewasser und Flammensturm fürchten muss. Dies macht es einfacher für Garados zu Set-uppen und erleichtert die Schwierigkeiten gegen Revengekiller.

Set Details

Mit maximalem Angriffsinvestment kann Garados so viel Schaden wie möglich anrichten und das Maximale Initiativeinvestment mit einem frohen Wesen dient dazu Kapu-Riki nach einem Drachentanz outspeeden zu können. Der Bedroher generiert Set-up Optionen und ermöglicht es Garados Pokemon wie Snibunna zu checken. Mithilfe des Garadosniten ist Garados in der Lage eine Mega-Entwicklung durchzuführen.


Anwendungstipps

Mega-Garados sollte nur set-uppen, nachdem die Checks wie Aggrostella, Zapdos,Tangoloss und Kapu-Kime beseitigt oder ausreichend angeschwächt wurden um von einer +1 Attacke rausgenommen zu werden. Garados sollte wenn möglich gegen Pokemon set-uppen, die nicht viel gegen es anrichten können. Pokemon die für ein Set-up geeignet sind wären: Demeteros-T, Wahlschal Knakrack das in Erdbeben gelocked ist, Freundschaftsakt-Quatjutsu, Heatran, wenn man Delegator spielt und speziell defensive Kaguron, wenn man Verhöhner oder Delegator spielt. Man sollte außerdem darauf achten im Verlaufe des Spiels so wenig Schaden im Voraus wie möglich zu bekommen, da jeglicher Schaden die Set-up Optionen erheblich verringert; die Tarnsteine vom Feld zu halten stellt hierbei eine wichtige Aufgabe dar. Den Zeitpunkt der Mega-Entwicklung mit Bedacht zu wählen ist ebenfalls sehr wichtig, da die reguläre Form durch das Typing und die Fähigkeit mehr Set-up Optionen hat, während die Mega-Form neutralen Schaden von Tarnsteinen nimmt, eine Psycho-Immunität hat, die sehr hilfreich gegen Wahl-Item Latios und Kapu-Fala sein kann und Unlicht-Attacken resistiert, was sehr hilfreich für gegnerische Freundschaftsakt-Quatjutsu ist.

Team Optionen

Mega-Garados profitiert ungemein von Pokemon, die seine regulären Checks wie Zapdos, Aggrostella und Tangoloss reinködern können. Wandlungskunst-Quatjutsu mit dem Extrasensor bietet sich gut für diese Rolle an, da es Aggrostella und Tangoloss mit einem Freundschaftsakt-Bluff reinlocken kann. Pokemon, die die obengenannten Checks unter Druck setzten können bieten sich ebenfalls sehr gut als Partner an. Ein Pokemon, dass diese Bedingungen erfüllt ist Drei-Attacken-Zapdos, welches sowohl Tangoloss und Aggrostella, als auch Stahl-Typen wie Scherox bedrohen kann. Zudem kann Zapdos hilfreich gegen Keldeo und Kapu-Kime sein. Latios hilft auch gegen Keldeo, kann Aggrostella unter Druck setzten, sehr großen Schaden gegen Tangoloss anrichten und Stahl-Typen wie Mega-Scherox und Magearna mit einer Kraftreserve-Feuer überraschen und für Garados rausnehmen. Pokemon, wie Gangwechsel Magearna und Autotomie Kaguron, die großen Druck gegen offensive Teams ausüben sind gute Partner für Mega-Garados, da es oftmals Probleme gegen solche Teams hat. Magearna kann Checks von Garados mit einem Donnerblitz bestrafen, besonders mit einem Voltium-Z, während Kaguron gegen Checks von Mega-Garados, wie Tangoloss set-uppen kann.

Da Hazards jeglicher Art problematisch für Mega-Garados sein können ist Kapu-Kime mit dem Auflockern eine solide Ergänzung für das Team. Auflockern-Latios hat eine gute offensive Synergie mit Garados und kommt gut mit Zapdos und Keldeo zurecht, setzt Aggrostella unter Druck und schwächt Stahl-Typen für Garados. Kapu-Kime hat den Vorteil, dass das Nebelfeld Verbrennungen verhindert und es gut mit Wahlschal-Keldeo umgehen kann. Auflockern-Zapdos und Auflockern-Mew sind aus dem selben Grund gute Teammitglieder.

Andere Optionen

Ein bulky Drachentanz-Set mit den Überresten, durch die es eine Art der KP-Heilung erlangt, und der Attacke Sprungfeder ist eine Option, um einfacher set-uppen zu können und weniger leicht durch Wahlschal-Nutzer revengekilled zu werden. Man kann statt den Überresten auch die Maronbeere und statt dem Delegator Erholung spielen. So kann sich Garados besser bei einer höheren Gesundheit halten und es erschließen sich mehr Set-up Optionen, das macht es jedoch auch deutlich anfälliger für Wahlschal-Nutzer. Die Steinkante auf Garados ist ebenfalls eine Überlegung wert, da es mit dieser gegnerische Zapdos besser treffen kann. Mega-Garados kann sowohl Delegator, als auch Verhöhner statt Knirscher spielen. Durch diese Änderung wird das Matchup gegen Stall deutlich vereinfacht, doch der fehlende Unlicht-STAB macht sich vorallem gegen Pokemon, die Wasser resistieren, wie Tentantel und Tangoloss bemerkbar. Andere Z-Kristalle wie der Aquium-Z oder der Terrium-Z können auch nützlich sein. Mit dem Terrium-Z kann Garados Aggrostella und Stahl-Typen wie Magearna auch ohne einen Boost rausnehmen. Wie auch immer, beide sind mit Sprungfeder auf eine mehrere Runden andauernde Attacke angewiesen um Pflanzen-Typen besiegen zu können und Aquium-Z Sets haben ebenfalls Probleme mit Wasser-Typen.

Checks und Konter

Elektro-Typen:
Elektro-Typen wie Zapdos, Kapu-Riki und Rotom-W sind mitunter die besten Antworten, da sie beide Sets, das Mega-Set und das Aerium-Z Set handhaben können. Mega-Garados kann allerding Rotom-W durch die Schwebe mit dem Erdbeben treffen.

Wasser-Typen: Wasser-Typen wie Kapu-Kime, Aggrostella, Keldeo und Azumarill können gegen Mega-Garados komfortabel reinkommen und es anschließend mit einem Zweit-STAB besiegen, die Drachentänze mit Dunkelnebel entfernen oder es verbrennen. Die einzige Ausnahme bilden hierbei Erdbeben Varianten, die Aggrostella und Rotom-W unter Druck setzen können. Finale-Steilflug Garados können Kapu-Kime, Keldeo ohne Wahlschal und Azumarill zwar für eine Einwechselung bestrafen, diese Ziele können allerdings einfach für die Flug-Attacke scouten.

Revengekiller: Schnellere Pokemon wie Mega-Simsala und Wahlschal-Keldeo, Knakrack, Quatjutsu, Latios und Terrakion können Aerium-Z Garados auch nach einem Drachentanz outspeeden und enormen Schaden anrichten oder gleich OHKOen. Wahlschal-Terrakion, Keldeo und Fokusstoß Mega-Simsala können auch die Mega-Sets revengekillen.

Pflanzen-Typen: Pflanzen-Typen wie Tangoloss, Kapu-Toro, Mega-Bisaflor und Hutsassa können Attacken von Mega-Garados einstecken und mit einer sehr effektiven STAB Pflanzen-Attacke zurückschlagen, aber sämtliche Pflanzen-Typen müssen sich vor dem Finalen-Steilflug in Acht nehmen und gegebenenfalls dafür scouten.

Stahl-Typen:
Bulky Stahl-Typen wie Magearna, Mega-Flunkifer, Tentantel, Panzaeron und Magnezone können sehr nervenaufreibend für Garados sein, wenn es ohne Erdbeben für Magearna, Mega-Flunkifer und Magnezone oder Verhöhner für Panzaeron. Mega-Scherox kann Mega-Garados checken, das Aerium-Z Garados kann aber darauf set-uppen.

Kampf-Typen: Für Kampf-Typen, wie Mega-Skaraborn und Keldeo stellt Mega-Garados kein Problem dar, aber nur Wahlschal-Keldeo kann das Finaler-Steilflug Set checken.

Feen-Typen: Bulky Feen-Typen wie Pixi, Kapu-Toro, Mega-Flunkifer und Magearna können Mega-Garados gut handhaben und mit sehr effektiven STAB-Attacken zuschlagen, die ersten beiden sind allerdings Finaler-Steilflug Garados Futter, während Erdbeben Magearna und Mega-Flunkifer gut trifft.
 
#2
Übersicht

Garados ist aufgrund der Attacke Drachentanz, seinem soliden Angriffswert und der praktischen offensiven Typenkombination ein guter Sweeper im OU-Tier. Zudem besitzt es mit Hochmut und Bedroher zwei ausgezeichnete Fähigkeiten, welche es ihm erlauben, mehrmals die Attacke Drachentanz einzusetzen, oder nach einem Kill durch die Steigerung des Angriffswerts um eine Stufe schnell außer Kontrolle zu geraten. Aufgrund von Garados' soliden Bulk und der guten defensiven Typenkombination bekommt es oft die Gelegenheit mehrmals Drachentanz einzusetzen, und kann Attacken von oft gesehenen Pokémon wie Quajutsu und Mega-Sumpex gut einstecken.
Allerdings leidet Garados stark an seinem Initiativewert, der mit einem Basiswert von 81 leider nur im unteren Mittelfeld liegt, und mit dem es vor einer Erhöhung der Initiative von Pokémon wie Kapu-Fala und Zygarde, und nach einer Erhöhung der Initiative von den meisten Wahlschal-Nutzern, sowie super schnellen Pokémon wie Mega-Simsala, outspeeded wird. Zudem besitzt Garados eine Mega-Entwicklung, die zwar größere Probleme damit hat, durch Walls wie Tangoloss oder Aggrostella zu brechen, dafür aber deutlich schwerer zu revengekillen ist. Garados (vor allem Sets ohne einen Mega-Stein) konkurriert außerdem mit anderen Drachentanz-Sweepern wie Dragoran und Zygarde, die schneller und komplizierter zu revengekillen sind. Dragoran besitzt außerdem die Fähigkeit Multischuppe, die es noch langlebiger macht. Dennoch hat Garados eine Daseinsberechtigung, da es oft gesehene defensive Pokémon wie Demeteros-T überwinden kann und über eine bessere defensive Typenkombination sowie die Attacken Verhöhner und Delegator verfügt.

Drachentanz-Sweeper




Attacken

Die Attacke Drachentanz erlaubt es Garados seine Rolle als Sweeper zu erfüllen oder früh gewaltige Löcher in gegnerische Teams zu reißen. Die Attacke Sprungfeder in Verbindung mit dem Z-Kristall Aerium-Z wird zu einer verheerenden Flugattacke mit einer Basisstärke von 160, mit der es Pflanzen-Typen wie Tangoloss, Mega-Bisaflor und Hutsassa besiegen kann und bulkige Wasser-Typen stark schwächt. Mit der Kaskade kann Garados oft gesehene physisch defensive Pokémon wie Demeteros-T sehr effektiv treffen und erhält so eine gute neutrale Coverage. Erdbeben ist eine praktische Option, da man mit ihr Aggrostella, Magnezone, Mega-Flunkifer und Magearna sehr effektiv trifft. Verhöhner hilft Garados besser gegen Kaguron, Mew, Unkenntnis-Pixi, Panzaeron und Aggrostella zu bestehen, da es Egelsamen, Irrlicht, Genesung und Phazing blockiert. Dennoch muss sich Garados vor Aggrostella fürchten, da es von Siedewasser verbrannt werden kann. Eine weitere Möglichkeit stellt die Attacke Delegator dar: Mit dieser schützt sich Garados vor Status-Attacken wie Egelsamen und Irrlicht sowie vor sekundären Effekten wie die Verbrennung durch Siedewasser oder Flammensturm. Außerdem erschwert der Delegator es, dass Wahlschal-Nutzer Garados revengekillen.

Set Details

Die EVs sind so verteilt, damit sie das Maximum an Initiative und Stärke herausholen können: Das frohe Wesen auf Garados ist nötig, um das offensive Demeteros-T mit hartem Wesen vor einem Boost, und Kapu-Riki nach einem Boost, outspeeden zu können. Die Fähigkeit Hochmut, die nach jedem KO den Angriff um eine Stufe erhöht, synergiert gut mit der Z-Attacke Finaler-Steilflug, welche oftmals KOs ermöglicht. Mithilfe des Z-Kristalls Aerium-Z ist es in der Lage, eine STAB-Attacke mit einer Basisstärke von 160 einzusetzen, die hilfreich gegen Pflanzen-Typen wie Tangoloss ist, und auch bei neutralen Treffern enormen Schaden anrichtet. Durch den Z-Kristall Aquium-Z kann Garados nach einem +1 Boost mit der Attacke Super-Wassertornado das offensive Zapdos-Set OHKOen und auch das defensive Set, falls vorher Tarnsteine ausgelegt worden sind. Zudem hat Garados durch den Aquium-Z ein leichteres Spiel gegen Stahl-Pokémon wie Magearna, Mega-Flunkifer und Magnezone. So kann es auf die Attacke Erdbeben verzichten; allerdings hat diese Variante Probleme durch Pflanzen-Typen zu brechen.

Anwendungstipps

Dieses Set kann entweder dazu genutzt werden, um im Earlygame Walls zu schwächen, oder im Lategame das Feld aufzuräumen. Falls Garados die Rolle des Earlygame-Breakers ausfüllen möchte, ist es nicht allzu schlimm, wenn es frühzeitig etwas Schaden nimmt. Es kann nach wie vor die Z-Attacke Finaler Steilflug einsetzen, um ein gegnerisches Pokémon zu schwächen, damit andere Teammitglieder später ein leichteres Spiel haben. Außerdem kann Garados ein Mega-Set vortäuschen, um Pflanzen-Typen in den Kampf zu ködern und sie anschließend mit der Attacke Finaler Steilflug zu besiegen.
Falls Garados jedoch die Rolle des Lategame-Cleaners ausfüllen möchte, sollte man stets dafür sorgen, dass es keinen Chip-Schaden erhält. Besonders ausgelegte Tarnsteine stellen hierbei ein großes Problem dar, da diese Schadensquelle die Set-up-Möglichkeiten von Garados stark beeinträchtigt und es möglicherweise in Reichweite eines Revengekillers bringt. Garados sollte nur in der Anwesenheit von Pokémon Drachentanz einsetzen, die ihm nicht viel anhaben können. Beispiele hierfür sind das defensive Demeteros-T ohne Steinkante, Mega-Scherox und Pokémon, die aufgrund eines Wahl-Items nur eine Attacke einsetzen können wie Wahlschal-Keldeo, welches in Mystoschwert gelocked ist. Man muss sich außerdem vor Wahlschal-Nutzern in Acht nehmen, da diese ein Hindernis für einen möglichen Garados-Sweep darstellen können.

Team-Optionen

Da Garados Probleme gegen defensive Elektro-Pokémon wie Zapdos hat, bietet es sich gut an Teampartner wie Mega-Pinsir zu benutzen, welche den defensiven Kern des Gegners zermürben. Außerdem sollte man Pokémon wie Despotar oder Latios spielen, die in der Lage sind gegen entsprechende Checks Druck auszuüben. Zudem können Pokémon wie Latios, Mew und Mega-Scherox problematische Hazards für Garados entfernen. Außerdem hat Mega-Scherox den Vorteil, dass es mit der Attacke Kehrtwende Garados sicher in Heatran bringen kann und somit eine Set-up-Möglichkeit für Garados generiert, während Mew mit Irrlicht physische Pokémon lahmlegen kann, was wiederum zu mehr Set-up-Optionen führt. Latias statt Latios zu spielen ist auch eine Überlegung wert, da es Garados mit der Attacke Heilopfer Unterstützung anbietet.

Tarnsteine und Stachler auf der gegnerischen Seite unterstützen Garados ebenfalls, da der kontinuierliche Schaden gegen Checks wie Aggrostella, Kapu_Riki und Wahlschal-Nutzern auf +1 zu KOs führt. Verhöhner ist auch deshalb eine nicht zu verachtende Option, da es nahezu alle Auflockern-Nutzer abgesehen von Zapdos am Entfernen von Hazards hindern kann. Tentantel und Stachler-Quajutsu bieten sich daher außergewöhnlich gut als Partner an, da Tentantel nahezu alle Elektro-Typen bis auf Magnezone checken kann, während Quajutsu Garados dabei unterstützen kann Stahl-Typen zu schwächen. Tarnstein-Leger wie Demeteros-T, Mew und Pixi sind ebenfalls nützlich.

Mega-Drachentanz





Attacken



Mit der Attacke Drachentanz ist Mega-Garados in der Lage seinen Angriff und seine Initiative um je eine Stufe zu erhöhen, wodurch es im Lategame schnell sweepen kann. Knirscher ist eine starke STAB-Attacke, die Garados gute neutrale Coverage verschafft und Psycho-Typen wie Mew, Latios und Lahmus sehr effektiv trifft. Mit der Attacke Kaskade kann man Boden-Typen wie Demeteros-T sehr effektiven Schaden zufügen und bestimmte Unlicht-Resistenzen wie Pixi besser treffen. Man kann auch Eiszahn statt Kaskade spielen, da diese mehr Schaden gegen bulkige Pflanzen-Pokémon wie Kapu-Toro, Hutsassa und Mega-Bisaflor, sowie gegen Knakrack, Demeteros-T und Zygarde macht. Dies kann man gut mit der Attacke Erdbeben kombinieren, da sie Magearna, Aggrostella, Mega-Flunkifer, Kapu-Riki, Magnezone und Rotom-W sehr stark trifft, während man gegen Keldeo und Kapu-Kime neutralen Schaden anrichtet. Mithilfe von Verhöhner kann Garados Dunkelnebel und Phazing von Aggrostella und Panzaeron umgehen, verhindert die Egelsamen von Kaguron, durch die es kontinuierlichen Schaden bekommen würde und kann mithilfe der Fähigkeit Überbrückung die Attacke Irrlicht von Mega-Zobiris umgehen. Delegator ist eine Alternative zu Verhöhner, da Garados so immer noch vor Egelsamen und Irrlicht geschützt ist und sich außerdem nicht vor Statusveränderungen durch Siedewasser und Flammensturm fürchten muss. Dies macht es einfacher für Garados eine Set-up-Möglichkeit zu generieren und erleichtert die Schwierigkeiten gegen Revengekiller.



Set-Details



Mit maximaler Investierung in den Angriffswert kann Garados so viel Schaden wie möglich anrichten. Maximale Investierung in den Initiativewert zusammen mit einem frohen Wesen dient dazu, Kapu-Riki nach einem Drachentanz outspeeden zu können. Bedroher generiert Set-up-Möglichkeiten und ermöglicht es Garados, Pokémon wie Snibunna zu checken. Mithilfe des Garadosniten ist Garados in der Lage eine Mega-Entwicklung durchzuführen.





Anwendungstipps



Mega-Garados sollte nur eine Set-up-Attacke einsetzen, nachdem Checks wie Aggrostella, Zapdos,Tangoloss und Kapu-Kime beseitigt oder ausreichend angeschwächt wurden, um von einer +1 Attacke besiegt zu werden. Garados sollte wenn möglich nur in der Anwesenheit von Pokémon Drachentanz einsetzen, die nicht viel gegen es anrichten können. Pokémon, in deren Anwesenheit eine Set-up-Möglichkeit generiert werden kann sind: Demeteros-T, Wahlschal-Knakrack das nur noch Erdbeben einsetzen kann, Freundschaftsakt-Quatjutsu, Heatran, wenn man Delegator spielt und das speziell defensive Kaguron, wenn man Verhöhner oder Delegator spielt. Man sollte außerdem darauf achten, im Verlauf des Spiels so wenig Schaden im Voraus wie möglich zu bekommen, da jeglicher Schaden die Set-up-Möglichkeiten erheblich verringert; die Tarnsteine vom Feld zu halten stellt hierbei eine wichtige Aufgabe dar. Den Zeitpunkt der Mega-Entwicklung mit Bedacht zu wählen ist ebenfalls sehr wichtig, da die reguläre Form durch die Typenkombination und die Fähigkeit mehr Set-up-Optionen hat, während die Mega-Form neutralen Schaden durch Tarnsteinen nimmt, eine Psycho-Immunität hat, die sehr hilfreich gegen Wahl-Item-Latios und Kapu-Fala sein kann und Unlicht-Attacken resistiert, was sehr hilfreich für gegnerische Freundschaftsakt-Quatjutsu ist.



Team-Optionen



Mega-Garados profitiert ungemein von Pokémon, die seine regulären Checks wie Zapdos, Aggrostella und Tangoloss ins Spiel ködern können. Wandlungskunst-Quatjutsu mit der Attacke Extrasensor bietet sich gut für diese Rolle an, da es Aggrostella und Tangoloss mit einem Freundschaftsakt-Bluff reinlocken kann. Pokémon, die die oben genannten Checks unter Druck setzen können, bieten sich ebenfalls sehr gut als Partner an. Ein Pokémon, welches diese Bedingungen erfüllt, ist das Zapdos mit drei Attacken: Es kann sowohl Tangoloss und Aggrostella, als auch Stahl-Typen wie Scherox, unter Druck setzen. Zudem kann Zapdos hilfreich gegen Keldeo und Kapu-Kime sein. Latios checkt auch Keldeo, kann Aggrostella unter Druck setzten, sehr großen Schaden gegen Tangoloss anrichten und Stahl-Typen wie Mega-Scherox und Magearna mit einer Kraftreserve-Feuer überraschen und für Garados rausnehmen. Pokémon wie Gangwechsel-Magearna und Autotomie-Kaguron, die großen Druck auf offensive Teams ausüben, sind gute Partner für Mega-Garados, da es oftmals Probleme gegen solche Teams hat. Magearna kann Checks von Garados mit einem Donnerblitz bestrafen, besonders mit den Z-Kristall Voltium-Z, während Kaguron in der Anwesenheit von Mega-Garados-Checks wie Tangoloss eine Set-up-Möglichkeit generieren kann.



Da Hazards jeglicher Art problematisch für Mega-Garados sind, ist Kapu-Kime mit der Attacke Auflockern eine solide Ergänzung für das Team. Auflockern-Latios hat eine gute offensive Synergie mit Garados, kommt gut mit Zapdos und Keldeo zurecht, setzt Aggrostella unter Druck und schwächt Stahl-Typen für Garados. Kapu-Kime verhindert dank des beschworenen Nebelfeld, dass Garados verbrannt wird und bietet gute Unterstützung gegen Wahlschal-Keldeo. Auflockern-Zapdos und Auflockern-Mew sind aus dem selben Grund gute Teammitglieder.



Andere Optionen



Ein bulkiges Drachentanz-Set mit Überresten, durch das es eine Art der KP-Heilung erlangt, zusammen mit der Attacke Sprungfeder, ist eine Option, um einfacher eine Set-up-Möglichkeit zu generieren und weniger leicht durch Wahlschal-Nutzer revengekilled zu werden. Garados kann außerdem die Attacke Erholung und die Maronbeere anstatt Delegator spielen, um stets bei guter Gesundheit zu bleiben und mehr Set-up-Möglichkeiten zu generieren; jedoch wird es mit diesem Set leichter von Wahlschal-Nutzern revengekilled. Steinkante auf Garados ist ebenfalls eine Überlegung wert, da es mit dieser Attacke Zapdos besser treffen kann. Mega-Garados kann sowohl Delegator, als auch Verhöhner statt Knirscher spielen. Durch diese Änderung wird das Matchup gegen Stall-Teams deutlich vereinfacht, doch der fehlende Unlicht-STAB macht sich vorallem gegen Pokémon bemerkbar, die Wasser resistieren wie Tentantel und Tangoloss. Andere Z-Kristalle wie Aquium-Z oder Terrium-Z können auch nützlich sein. Mit Terrium-Z kann Garados auch ohne einen Boost Aggrostella und Stahl-Typen wie Magearna besiegen. Dennoch sind beide mit Sprungfeder auf eine mehrere Runden andauernde Attacke angewiesen, um Pflanzen-Typen besiegen zu können. Darüber hinaus haben Sets mit dem Z-Kristall Aquium-Z ebenfalls Probleme mit Wasser-Pokémon.



Checks und Counter



Elektro-Typen: Elektro-Pokémon wie Zapdos, Kapu-Riki und Rotom-W sind mitunter die besten Antworten, da sie sowohl das Mega-Set, als auch das Aerium-Z Set handhaben können. Allerdings kann Mega-Garados aufgrund seiner Fähigkeit, die die Fähigkeit Schwebe negiert, Rotom-W mit Erdbeben treffen



Wasser-Typen: Wasser-Pokémon wie Kapu-Kime, Aggrostella, Keldeo und Azumarill können ohne Schwierigkeiten gegen Mega-Garados eingewechselt werden und es anschließend mit ihren sekundären STAB-Attacken besiegen. Außerdem können diese Pokémon einen Drachentanz-Boost mit Dunkelnebel zurücksetzen, oder es verbrennen. Die einzige Ausnahme bilden hierbei Erdbeben-Varianten, die Aggrostella und Rotom-W unter Druck setzen können. Garados kann mit der Attacke Finaler Steilflug zwar Kapu-Kime, Keldeo ohne Wahlschal und Azumarill für eine Einwechslung bestrafen; jedoch können diese Ziele vorher für die Attacke scouten.



Revengekiller: Schnellere Pokémon wie Mega-Simsala und Wahlschal-Keldeo, Knakrack, Quajutsu, Latios und Terrakion können Garados mit Aerium-Z auch nach einem Drachentanz outspeeden und enormen Schaden anrichten, oder es sogar OHKOen. Wahlschal-Terrakion, Keldeo und Mega-Simsala mit Fokusstoß können auch die Mega-Sets revengekillen.



Pflanzen-Typen: Pflanzen-Pokémon wie Tangoloss, Kapu-Toro, Mega-Bisaflor und Hutsassa können Attacken von Mega-Garados einstecken und mit einer sehr effektiven STAB-Attacke vom Typ Pflanze zurückschlagen. Jedoch müssen sich sämtliche Pflanzen-Pokémon vor der Attacle Finaler Steilflug in Acht nehmen und gegebenenfalls dafür scouten.



Stahl-Typen: Bulkige Stahl-Pokémon wie Magearna, Mega-Flunkifer, Tentantel, Panzaeron und Magnezone können sehr nervenaufreibend für Garados sein, wenn es nicht die Attacken Erdbeben und Verhöhner spielt. Mega-Scherox ist in der Lage Mega-Garados checken; jedoch kann Garados mit Aerium-Z in seiner Anwesenheit eine Set-up-Möglichkeit generieren.



Kampf-Typen: Für Kampf-Pokémon wie Mega-Skaraborn und Keldeo stellt Mega-Garados kein Problem dar. Einzig und allein das Wahlschal-Keldeo kann Sets mit der Attacke Finaler Steilflug checken.


Feen-Typen: Bulkige Feen-Pokémon wie Pixi, Kapu-Toro, Mega-Flunkifer und Magearna können Mega-Garados gut handhaben und mit sehr effektiven STAB-Attacken zuschlagen; jedoch kann Garados mit Finaler Steilflug die ersten beiden Pokémon bestrafen, während es mit Erdbeben Magearna und Mega-Flunkifer trifft.

Hier ist mein Korrekturvorschlag. Im Wesentlichen habe ich bei "Pokémon" immer den Akzent ergänzt und einige kleine Verbesserungen vorgenommen wie das Umwandeln der Attacken-Namen in die Singularform ( Drachentänze -> Drachentanz ).

Kleine Umstellungen von Sätzen und Formulierungsänderungen wurden ebenfalls vorgenommen, damit diese verständlicher klingen.

Bei Frage stehe ich immer bereit ^^
 

Users Who Are Viewing This Thread (Users: 1, Guests: 0)

Top