[OU] Aggron

Cretacerus

Survivor
is a Top Artistis a Forum Moderatoris a Contributor to Smogonis a Top Smogon Media Contributor
Moderator
Überblick
Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverlässige Antwort zu Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch und Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und gleichzeitig als guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die Fähigkeit Filter ermöglichen es ihm außerdem, einige der häufigsten und gefährlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie, im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris. Des Weiteren hat Mega-Stollos mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider benötigt Mega-Stolloss ungebingt Team-Support in Form von Wunschtraum, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, womit es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden Fähigkeit ist Mega-Stolloss‘ Spezialverteidugung teils unzureichend, sodass es sich gegen stärkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokusstoß-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.


Mega Tank
Attacken
Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, nämlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorschädigung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist für Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stollos vom diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss‘ Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gefährlich für Stall-Teams werden können. Feuerschlag verfolgt dieselbe Philosophie, ist aber seinerseits für Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Züge zu verschwenden. Zusätzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis und ihm damit die Hälfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss stören.


Set-Details
Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachtes Wesen kann Mega-Stollos zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld überstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs eröglichen in den meisten Fällen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOed und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pokémon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.


Verwendungstipps
Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und führe die Mega-Entwicklung möglichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht möglich ist, sollte Stollos über einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum nötig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss‘ KP zu weit absinken zu lassen, da Mega-Stolloss dadurch nicht mehr in die Pokémon einwechseln kann, für die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten können, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs gegen es in 2HKOs verwandeln können, beispielsweise durch Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese. Somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die Fähigkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte außerdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie möglichst aufrechtzuerhalten, und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen. Da Ersteres von Mega-Stollos nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch von Mega-Diancies Erdkräfte in Acht nehmen, da es Mega-Stollos dermaßen schwächen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stollos beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer über die Hälfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokusstoß 2HKOed werden. In beiden Fällen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, für die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.


Teampartner
Da Mega-Stolloss eine zuverlässige Möglichkeit zur Selbsheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen großen Wunschträumen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zusätzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak-Y und Ramoth, welche es für Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pokémon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos, und Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusveränderungen sind essentiell für Mega-Stolloss-Teams- Chaneira und Pixi heilen Statusveränderungen des Teams mit Vitalglocke, während Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schließlich ist Masskito ein exzellenter Partner for Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer einwechseln kann, die Mega-Stolloss gefährlich werden können, wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn.


Andere Optionen
Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stollos weniger abhängig von Wunschtraum-Support macht und es über das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite können die beiden Schlafzüge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Setup-Sweepern freies Spiel gewähren.


Checks and Counter
Wasser-Pokémon: Bulkige Wasser-Pokémon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida können Mega-Stollos leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schwächen, und fürchten nur das seltene Toxin.


Feuer-Pokémon: Obwohl es nicht zuverlässig einwechseln kann, stellt Heatran einen großen Threat für Mega-Stollos dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Setup starten. Und obwohl Mega-Glurak-Y nicht zu bedrohlich für Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stollos einen leichten OHKO mit Flammenwurf.

Spezielle Wallbreaker: Trikephalo kann Mega-Stollos leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkräfte, 2HKOen, während Freundschaftsakt-Greninja vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stollos einen OHKO zu befürchten.

Statusveränderungen: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkfer unter Druck zu setzen, und schränkt seine Funktion somit für den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu führen, dass Mega-Stollos den 1-on-1 gegen Heatran und Seriroyal verliert.

Setup-Sweeper: Falls Mega-Stollos nicht Eishieb spielt, können es Knakrack und Skorgro für ihren Setup verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschließend nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stollos nicht Feuerschlag spielt, fällt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verhöhner-Garados und –Mega-Garados können Mega-Stolloss ebefalls als Setup-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten für einen Setup vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.

Überblick
Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverlässige Antwort auf Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch sowie Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und ist gleichzeitig ein guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die Fähigkeit Filter ermöglichen es ihm außerdem, einige der häufigsten und gefährlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris, auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie. Des Weiteren hat Mega-Stolloss mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider benötigt Mega-Stolloss unbedingt Wunschtraum-Support, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, wodurch es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden Fähigkeit ist Mega-Stolloss‘ Spezialverteidigung teils unzureichend, sodass es sich gegen stärkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokusstoß-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.

Mega Tank
Attacken
Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, nämlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorschädigung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist für Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stolloss von diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss‘ Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gefährlich für Stall-Teams werden können. Feuerschlag wird aus ähnlichen Gründen verwendet, ist aber seinerseits für Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Züge zu verschwenden. Zusätzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis abzublocken und ihm damit die Hälfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss stören.

Set-Details
Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachten Wesen kann Mega-Stolloss zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld überstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs ermöglichen in den meisten Fällen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOen und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pokémon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.

Verwendungstipps
Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und führe die Mega-Entwicklung möglichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht möglich ist, sollte Stolloss über einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum nötig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss‘ KP zu weit absinken zu lassen, da es dadurch nicht mehr in die Pokémon einwechseln kann, für die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten können, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs von gegnerischen Angriffen wie Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese in 2HKOs verwandeln können; somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die Fähigkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte außerdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie möglichst aufrechtzuerhalten und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen: da Ersteres von Mega-Stolloss nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch vor Mega-Diancies Erdkräfte in Acht nehmen, da es Mega-Stolloss dermaßen schwächen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stolloss beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer über die Hälfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokusstoß 2HKOed werden. In beiden Fällen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, für die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.

Teampartner
Da Mega-Stolloss eine zuverlässige Möglichkeit zur Selbstheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen großen Wunschträumen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zusätzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak Y und Ramoth, welche es für Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pokémon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos oder Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusveränderungen sind essentiell für Mega-Stolloss-Teams - Chaneira und Pixi heilen Statusveränderungen des Teams mit Vitalglocke, während Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schließlich ist Masskito ein exzellenter Partner für Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn einwechseln kann, die Mega-Stolloss gefährlich werden können.

Andere Optionen
Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stolloss weniger abhängig von Wunschtraum-Support macht und es über das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite können die beiden Schlafzüge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Set-up-Sweepern freies Spiel gewähren.

Checks and Counter
Wasser-Pokémon: Bulkige Wasser-Pokémon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida können Mega-Stolloss leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schwächen, und fürchten nur das seltene Toxin.

Feuer-Pokémon: Obwohl es nicht zuverlässig einwechseln kann, stellt Heatran eine große Bedrohung für Mega-Stolloss dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Set-up starten. Und obwohl Mega-Glurak Y nicht zu bedrohlich für Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stolloss einen leichten OHKO mit Flammenwurf.

Spezielle Wallbreaker: Trikephalo kann Mega-Stolloss leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkräfte, 2HKOen, während Freundschaftsakt-Quajutsu vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stolloss einen OHKO zu befürchten.

Statusveränderungen: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkifer unter Druck zu setzen und schränkt seine Funktion somit für den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu führen, dass Mega-Stolloss das 1-on-1 gegen Heatran oder Serpiroyal verliert.

Set-up-Sweeper: Falls Mega-Stolloss nicht Eishieb spielt, können es Knakrack und Skorgro für ihren Set-up verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschließend nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stolloss nicht Feuerschlag spielt, fällt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verhöhner-(Mega-)Garados kann Mega-Stolloss ebenfalls als Set-up-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten für einen Set-up vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.
 
Last edited:
GP 1/2

Überblick
Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverlässige Antwort zuauf Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch undsowie Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und ist gleichzeitig alsein guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die Fähigkeit Filter ermöglichen es ihm außerdem, einige der häufigsten und gefährlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris, auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie, im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris. Des Weiteren hat Mega-Stolloss mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider benötigt Mega-Stolloss ungebbedingt Team-Support in Form von Wunschtraum-Support, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, womitdurch es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden Fähigkeit ist Mega-Stolloss‘ Spezialverteidugung teils unzureichend, sodass es sich gegen stärkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokusstoß-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.

Mega Tank
Attacken
Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, nämlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorschädigung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist für Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stolloss vom diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss‘ Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gefährlich für Stall-Teams werden können. Feuerschlag verfolgt dieselbe Philosophiewird aus ähnlichen Gründen verwendet, ist aber seinerseits für Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Züge zu verschwenden. Zusätzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis abzublocken und ihm damit die Hälfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss stören.

Set-Details
Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachtesn Wesen kann Mega-Stolloss zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld überstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs ermöglichen in den meisten Fällen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOedn und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pokémon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.

Verwendungstipps
Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und führe die Mega-Entwicklung möglichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht möglich ist, sollte Stolloss über einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum nötig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss‘ KP zu weit absinken zu lassen, da Mega-Stolloss dadurch nicht mehr in die Pokémon einwechseln kann, für die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten können, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs von gegen es in 2HKOs verwandeln können, beispielsweise durchnerischen Angriffen wie Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese. S in 2HKOs verwandeln können; somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die Fähigkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte außerdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie möglichst aufrechtzuerhalten, und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen. D: da Ersteres von Mega-Stolloss nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch vonr Mega-Diancies Erdkräfte in Acht nehmen, da es Mega-Stolloss dermaßen schwächen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stolloss beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer über die Hälfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokusstoß 2HKOed werden. In beiden Fällen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, für die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.

Teampartner
Da Mega-Stolloss eine zuverlässige Möglichkeit zur Selbsheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen großen Wunschträumen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zusätzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak-Y und Ramoth, welche es für Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pokémon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos, und oder Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusveränderungen sind essentiell für Mega-Stolloss-Teams - Chaneira und Pixi heilen Statusveränderungen des Teams mit Vitalglocke, während Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schließlich ist Masskito ein exzellenter Partner foür Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn einwechseln kann, die Mega-Stolloss gefährlich werden können, wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn.

Andere Optionen
Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stolloss weniger abhängig von Wunschtraum-Support macht und es über das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite können die beiden Schlafzüge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Setu-Up-Sweepern freies Spiel gewähren.

Checks and Counter
Wasser-Pokémon: Bulkige Wasser-Pokémon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida können Mega-Stolloss leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schwächen, und fürchten nur das seltene Toxin.

Feuer-Pokémon: Obwohl es nicht zuverlässig einwechseln kann, stellt Heatran einen großen Threat Bedrohung für Mega-Stolloss dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Setu-Up starten. Und obwohl Mega-Glurak-Y nicht zu bedrohlich für Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stolloss einen leichten OHKO mit Flammenwurf.

Spezielle Wallbreaker: Trikephalo kann Mega-Stolloss leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkräfte, 2HKOen, während Freundschaftsakt-Greninja vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stolloss einen OHKO zu befürchten.

Statusveränderungen: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkifer unter Druck zu setzen, und schränkt seine Funktion somit für den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu führen, dass Mega-Stolloss denas 1-on-1 gegen Heatran undoder Serpiroyal verliert.

Setu-Up-Sweeper: Falls Mega-Stolloss nicht Eishieb spielt, können es Knakrack und Skorgro für ihren Setu-Up verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschließend nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stolloss nicht Feuerschlag spielt, fällt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verhöhner-Garados und –(Mega-)Garados können Mega-Stolloss ebefalls als Setu-Up-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten für einen Setu-Up vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.

Überblick
Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverlässige Antwort auf Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch sowie Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und ist gleichzeitig ein guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die Fähigkeit Filter ermöglichen es ihm außerdem, einige der häufigsten und gefährlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris, auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie. Des Weiteren hat Mega-Stolloss mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider benötigt Mega-Stolloss unbedingt Wunschtraum-Support, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, wodurch es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden Fähigkeit ist Mega-Stolloss‘ Spezialverteidugung teils unzureichend, sodass es sich gegen stärkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokusstoß-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.

Mega Tank
Attacken
Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, nämlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorschädigung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist für Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stolloss vom diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss‘ Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gefährlich für Stall-Teams werden können. Feuerschlag wird aus ähnlichen Gründen verwendet, ist aber seinerseits für Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Züge zu verschwenden. Zusätzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis abzublocken und ihm damit die Hälfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss stören.

Set-Details
Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachten Wesen kann Mega-Stolloss zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld überstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs ermöglichen in den meisten Fällen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOen und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pokémon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.

Verwendungstipps
Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und führe die Mega-Entwicklung möglichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht möglich ist, sollte Stolloss über einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum nötig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss‘ KP zu weit absinken zu lassen, da es dadurch nicht mehr in die Pokémon einwechseln kann, für die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten können, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs von gegnerischen Angriffen wie Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese in 2HKOs verwandeln können; somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die Fähigkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte außerdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie möglichst aufrechtzuerhalten und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen: da Ersteres von Mega-Stolloss nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch vor Mega-Diancies Erdkräfte in Acht nehmen, da es Mega-Stolloss dermaßen schwächen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stolloss beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer über die Hälfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokusstoß 2HKOed werden. In beiden Fällen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, für die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.

Teampartner
Da Mega-Stolloss eine zuverlässige Möglichkeit zur Selbsheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen großen Wunschträumen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zusätzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak-Y und Ramoth, welche es für Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pokémon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos oder Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusveränderungen sind essentiell für Mega-Stolloss-Teams - Chaneira und Pixi heilen Statusveränderungen des Teams mit Vitalglocke, während Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schließlich ist Masskito ein exzellenter Partner für Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn einwechseln kann, die Mega-Stolloss gefährlich werden können.

Andere Optionen
Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stolloss weniger abhängig von Wunschtraum-Support macht und es über das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite können die beiden Schlafzüge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Set-Up-Sweepern freies Spiel gewähren.

Checks and Counter
Wasser-Pokémon: Bulkige Wasser-Pokémon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida können Mega-Stolloss leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schwächen, und fürchten nur das seltene Toxin.

Feuer-Pokémon: Obwohl es nicht zuverlässig einwechseln kann, stellt Heatran eine große Bedrohung für Mega-Stolloss dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Set-Up starten. Und obwohl Mega-Glurak-Y nicht zu bedrohlich für Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stolloss einen leichten OHKO mit Flammenwurf.

Spezielle Wallbreaker: Trikephalo kann Mega-Stolloss leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkräfte, 2HKOen, während Freundschaftsakt-Greninja vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stolloss einen OHKO zu befürchten.

Statusveränderungen: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkifer unter Druck zu setzen und schränkt seine Funktion somit für den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu führen, dass Mega-Stolloss das 1-on-1 gegen Heatran oder Serpiroyal verliert.

Set-Up-Sweeper: Falls Mega-Stolloss nicht Eishieb spielt, können es Knakrack und Skorgro für ihren Set-Up verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschließend nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stolloss nicht Feuerschlag spielt, fällt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verhöhner-(Mega-)Garados können Mega-Stolloss ebefalls als Set-Up-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten für einen Set-Up vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.

Set-Up, Stolloss mit Doppel-s, ein paar Formulierungen zur leichteren Leserlichkeit (hoffentlich); ansonsten Kleinigkeiten. Wie immer gerne Feedback/Kritik per PM oder Discord, Umformulierungen sind eher Vorschläge und dürfen auch ignoriert werden, falls anders gewünscht :)
 
Ich habs jetzt mal nicht geändert, aber Set-up und Switch-in und so würde eher mit lower case schreiben

Ansonsten wegen den langen Wortstrukturen mit den Bindestrichen hab ich dich eh schon kontaktiert mit meinen Gedanken.

GP 2/2

Änderungen:
Überblick
Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverlässige Antwort auf Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch sowie Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und ist gleichzeitig ein guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die Fähigkeit Filter ermöglichen es ihm außerdem, einige der häufigsten und gefährlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris, auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie. Des Weiteren hat Mega-Stolloss mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider benötigt Mega-Stolloss unbedingt Wunschtraum-Support, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, wodurch es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden Fähigkeit ist Mega-Stolloss‘ Spezialverteiduigung teils unzureichend, sodass es sich gegen stärkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokusstoß-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.

Mega Tank
Attacken
Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, nämlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorschädigung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist für Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stolloss vomn diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss‘ Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gefährlich für Stall-Teams werden können. Feuerschlag wird aus ähnlichen Gründen verwendet, ist aber seinerseits für Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Züge zu verschwenden. Zusätzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis abzublocken und ihm damit die Hälfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss stören.

Set-Details
Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachten Wesen kann Mega-Stolloss zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld überstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs ermöglichen in den meisten Fällen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOen und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pokémon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.

Verwendungstipps
Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und führe die Mega-Entwicklung möglichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht möglich ist, sollte Stolloss über einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum nötig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss‘ KP zu weit absinken zu lassen, da es dadurch nicht mehr in die Pokémon einwechseln kann, für die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten können, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs von gegnerischen Angriffen wie Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese in 2HKOs verwandeln können; somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die Fähigkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte außerdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie möglichst aufrechtzuerhalten und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen: da Ersteres von Mega-Stolloss nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch vor Mega-Diancies Erdkräfte in Acht nehmen, da es Mega-Stolloss dermaßen schwächen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stolloss beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer über die Hälfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokusstoß 2HKOed werden. In beiden Fällen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, für die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.

Teampartner
Da Mega-Stolloss eine zuverlässige Möglichkeit zur Selbstheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen großen Wunschträumen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zusätzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak- Y und Ramoth, welche es für Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pokémon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos oder Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusveränderungen sind essentiell für Mega-Stolloss-Teams - Chaneira und Pixi heilen Statusveränderungen des Teams mit Vitalglocke, während Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schließlich ist Masskito ein exzellenter Partner für Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn einwechseln kann, die Mega-Stolloss gefährlich werden können.

Andere Optionen
Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stolloss weniger abhängig von Wunschtraum-Support macht und es über das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite können die beiden Schlafzüge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Set-Up-Sweepern freies Spiel gewähren.

Checks and Counter
Wasser-Pokémon: Bulkige Wasser-Pokémon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida können Mega-Stolloss leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schwächen, und fürchten nur das seltene Toxin.

Feuer-Pokémon: Obwohl es nicht zuverlässig einwechseln kann, stellt Heatran eine große Bedrohung für Mega-Stolloss dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Set-Up starten. Und obwohl Mega-Glurak- Y nicht zu bedrohlich für Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stolloss einen leichten OHKO mit Flammenwurf.

Spezielle Wallbreaker: Trikephalo kann Mega-Stolloss leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkräfte, 2HKOen, während Freundschaftsakt-GreninjaQuajutsu vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stolloss einen OHKO zu befürchten.

Statusveränderungen: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkifer unter Druck zu setzen und schränkt seine Funktion somit für den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu führen, dass Mega-Stolloss das 1-on-1 gegen Heatran oder Serpiroyal verliert.

Set-Up-Sweeper: Falls Mega-Stolloss nicht Eishieb spielt, können es Knakrack und Skorgro für ihren Set-Up verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschließend nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stolloss nicht Feuerschlag spielt, fällt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verhöhner-(Mega-)Garados könneann Mega-Stolloss ebenfalls als Set-Up-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten für einen Set-Up vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.


Text:
Überblick
Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverlässige Antwort auf Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch sowie Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und ist gleichzeitig ein guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die Fähigkeit Filter ermöglichen es ihm außerdem, einige der häufigsten und gefährlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss im Gegensatz zur anderen Mega-Option für Stall-Teams, Mega-Zobiris, auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie. Des Weiteren hat Mega-Stolloss mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider benötigt Mega-Stolloss unbedingt Wunschtraum-Support, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, wodurch es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden Fähigkeit ist Mega-Stolloss‘ Spezialverteidigung teils unzureichend, sodass es sich gegen stärkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokusstoß-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.

Mega Tank
Attacken
Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, nämlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorschädigung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist für Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stolloss von diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss‘ Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gefährlich für Stall-Teams werden können. Feuerschlag wird aus ähnlichen Gründen verwendet, ist aber seinerseits für Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Züge zu verschwenden. Zusätzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis abzublocken und ihm damit die Hälfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss stören.

Set-Details
Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachten Wesen kann Mega-Stolloss zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld überstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs ermöglichen in den meisten Fällen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOen und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pokémon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.

Verwendungstipps
Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und führe die Mega-Entwicklung möglichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht möglich ist, sollte Stolloss über einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum nötig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss‘ KP zu weit absinken zu lassen, da es dadurch nicht mehr in die Pokémon einwechseln kann, für die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten können, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs von gegnerischen Angriffen wie Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese in 2HKOs verwandeln können; somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die Fähigkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte außerdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie möglichst aufrechtzuerhalten und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen: da Ersteres von Mega-Stolloss nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch vor Mega-Diancies Erdkräfte in Acht nehmen, da es Mega-Stolloss dermaßen schwächen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stolloss beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer über die Hälfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokusstoß 2HKOed werden. In beiden Fällen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, für die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.

Teampartner
Da Mega-Stolloss eine zuverlässige Möglichkeit zur Selbstheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen großen Wunschträumen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zusätzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak Y und Ramoth, welche es für Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pokémon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos oder Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusveränderungen sind essentiell für Mega-Stolloss-Teams - Chaneira und Pixi heilen Statusveränderungen des Teams mit Vitalglocke, während Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schließlich ist Masskito ein exzellenter Partner für Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn einwechseln kann, die Mega-Stolloss gefährlich werden können.

Andere Optionen
Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stolloss weniger abhängig von Wunschtraum-Support macht und es über das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite können die beiden Schlafzüge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Set-Up-Sweepern freies Spiel gewähren.

Checks and Counter
Wasser-Pokémon: Bulkige Wasser-Pokémon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida können Mega-Stolloss leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schwächen, und fürchten nur das seltene Toxin.

Feuer-Pokémon: Obwohl es nicht zuverlässig einwechseln kann, stellt Heatran eine große Bedrohung für Mega-Stolloss dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Set-Up starten. Und obwohl Mega-Glurak Y nicht zu bedrohlich für Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stolloss einen leichten OHKO mit Flammenwurf.

Spezielle Wallbreaker: Trikephalo kann Mega-Stolloss leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkräfte, 2HKOen, während Freundschaftsakt-Quajutsu vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stolloss einen OHKO zu befürchten.

Statusveränderungen: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkifer unter Druck zu setzen und schränkt seine Funktion somit für den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu führen, dass Mega-Stolloss das 1-on-1 gegen Heatran oder Serpiroyal verliert.

Set-Up-Sweeper: Falls Mega-Stolloss nicht Eishieb spielt, können es Knakrack und Skorgro für ihren Set-Up verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschließend nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stolloss nicht Feuerschlag spielt, fällt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verhöhner-(Mega-)Garados kann Mega-Stolloss ebenfalls als Set-Up-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten für einen Set-Up vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.
 
Last edited:
HTML:
[title]
Aggron

[head]
<link rel="stylesheet" href="/translations/analyses.css" />
<script src="//code.jquery.com/jquery-2.2.0.min.js" type="text/javascript"></script>
<script src="/translations/analyses.js" type="text/javascript"></script>

[page]
<div class="pokemon-info"></div>

<h2>&Uuml;berblick</h2>
<p>Mega-Stolloss findet seine Nische im OU-Metagame in Stall-Teams als zuverl&auml;ssige Antwort auf Mega-Flunkifer-Sets ohne Power-Punch sowie Glacium-Z-Schwarzes-Kyurem und ist gleichzeitig ein guter Entry-Hazard-Leger. Sein reiner Stahl-Typ, ein gigantischer Verteidigungswert und die F&auml;higkeit Filter erm&ouml;glichen es ihm au&szlig;erdem, einige der h&auml;ufigsten und gef&auml;hrlichsten physischen Angreifer im Metagame in Schach zu halten, wie beispielsweise Wahl-gesperrte Katagami, beide Despotar-Formen und Mega-Pinsir. Mit einem hohen Basis-Angriffswert kann Mega-Stolloss im Gegensatz zur anderen Mega-Option f&uuml;r Stall-Teams, Mega-Zobiris, auch einige andere Threats von Stall-Teams unter Druck setzen, wie Pixi und Mega-Diancie. Des Weiteren hat Mega-Stolloss mit seinem hervorragenden Movepool eine Vielzahl an praktischen Attackenoptionen in seinem letzten Moveslot, um verschiedene Threats je nach Anforderung des Teams abzudecken. Leider ben&ouml;tigt Mega-Stolloss unbedingt Wunschtraum-Support, um trotz fehlender Selbstheilung bei guter Gesundheit zu bleiben, wodurch es sich von Mega-Zobiris und sogar Mega-Lahmus unterscheidet. Und auch mit seiner schadensreduzierenden F&auml;higkeit ist Mega-Stolloss&lsquo; Spezialverteidigung teils unzureichend, sodass es sich gegen st&auml;rkere Angreifer wie Pyrium-Z-Heatran, Fokussto&szlig;-Magearna und Battalium-Z-Kapu-Fala schwer tut.</p>

<div class="set-desc">
    <input class="export-button" type="button" value="Export" />
    <h2>Mega Tank</h2>
    <div class="set">

        <table>

            <tr><td>Attacke 1: <span class="move-name">Stealth Rock</span></td><td>Item: <span class="item-name">Aggronite</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 2: <span class="move-name">Heavy Slam</span></td><td>F&auml;higkeit: <span class="ability-name">Sturdy</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 3: <span class="move-name">Earthquake</span></td><td>Wesen: <span class="nature">Careful</span></td></tr>
            <tr><td>Attacke 4: <span class="move-name">Ice Punch</span> / <span class="move-name">Fire Punch</span> / <span class="move-name">Protect</span></td><td>EVs: <span class="ev">248 HP / 56 Atk / 200 SpD / 4 Spe</span></td></tr>
        </table>

    </div>

<h3>Attacken</h3>
<p>Mit Rammboss erzielt Mega-Stolloss den OHKO gegen drei riesige Threats zu Stall-Teams, n&auml;mlich Kapu-Fala, Mega-Diancie, und nach geringer Vorsch&auml;digung Pixi, sowie einen 2HKO gegen Boreos-T und Mega-Latios. Erdbeben ist f&uuml;r Heatran, Mega-Flunkifer und Aggrostella gedacht, und begrenzt so deren Druck auf das restliche Team. Es kann auch gegen Magnezone eingesetzt werden, falls Mega-Stolloss von diesem getrappt werden sollte. Eishieb 2HKOed offensive Demeteros-T, Knakrack und Skorgro, welche alle minimalen Schaden von Mega-Stolloss&lsquo; Rammboss nehmen, Mega-Stolloss mit ihrem sehr effektiven Boden-STAB bedrohen und je nach Set gef&auml;hrlich f&uuml;r Stall-Teams werden k&ouml;nnen. Feuerschlag wird aus &auml;hnlichen Gr&uuml;nden verwendet, ist aber seinerseits f&uuml;r Katagami, Mega-Scherox und Tentantel gedacht, gegen welche es einen 2HKO erzielt und im Falle des Ersteren auch eine gute Chance auf einen OHKO hat. Schutzschild hilft Mega-Stolloss dabei, nach besonderen Attacken Ausschau zu halten und gegnerische AP sowie Wetter- und Screen-Z&uuml;ge zu verschwenden. Zus&auml;tzlich kann es verwendet werden, um einem Turmkick von Mega-Meditalis abzublocken und ihm damit die H&auml;lfte seiner KP abzuziehen, womit es sehr viel leichter zu handhaben ist. Toxin setzt Tangoloss, Zapdos und Rotom-W unter Druck, welche sich an keiner der anderen Attacken von Mega-Stolloss st&ouml;ren.</p>

<h3>Set-Details</h3>
<p>Mit 248 KP-EVs, 200 Spezialverteidigungs-EVs und einem sachten Wesen kann Mega-Stolloss zwei Psychokinese-Attacken von Wahlglas-Kapu-Fala unter Psychofeld &uuml;berstehen, solange kein Tarnsteine-Schaden genommen wurde. 56 Angriffs-EVs erm&ouml;glichen in den meisten F&auml;llen den OHKO gegen Heatran mit maximalem KP-Investment. Die verbleibenden EVs gehen in den Initiativewert, damit Mega-Stolloss schneller ist als das Basis-50-Tier ohne Investment, darunter Chaneira und Alola-Sleimok. Eine offensive Verteilung mit 252 KP / 252 Ang / 4 SpV und einem harten Wesen kann verwendet werden, um Knakrack und Skorgro nach Tarnsteine-Schaden mit Eishieb zu OHKOen und mehr Schaden mit Rammboss gegen Pok&eacute;mon wie Boreos-T und Zytomega anzurichten. Jedoch kann das fehlende Investment in den speziellen Bulk in einigen Situationen fatal sein.</p>

<h3>Verwendungstipps</h3>
<p>Versuche, mit Stolloss zu starten, vor allem, wenn Schutzschild gespielt wird, und f&uuml;hre die Mega-Entwicklung m&ouml;glichst bald durch, um die schlechte defensive Typenkombination loszuwerden. Falls das nicht m&ouml;glich ist, sollte Stolloss &uuml;ber einen freien Zug ins Spiel gebracht werden, da sogar ein resistierter Spezialangriff seine KP deutlich reduziert und eine Heilung durch Wunschtraum n&ouml;tig macht. Vermeide es, Mega-Stolloss&lsquo; KP zu weit absinken zu lassen, da es dadurch nicht mehr in die Pok&eacute;mon einwechseln kann, f&uuml;r die es gedacht ist. Das Einwechseln sollte gegen spezielle Angreifer erfolgen, die von Mega-Stolloss bedroht werden und nicht viel gegen es ausrichten k&ouml;nnen, wie Boreos-T und Mega-Latios, oder gegen physische Angreifer wie Mega-Pinsir und Snibunna. Entry-Hazards, insbesondere Stachler, setzen Mega-Stolloss stark zu, da sie 3HKOs von gegnerischen Angriffen wie Demeteros-Ts Erdbeben oder Wahglas-Kapu-Falas Psychokinese in 2HKOs verwandeln k&ouml;nnen; somit kann es nicht mehr in diese Threats einwechseln. Entry-Hazards sollten also von der eigenen Seite des Feldes ferngehalten werden, um die F&auml;higkeit von Mega-Stolloss, Attacken einzustecken, zu erhalten. Man sollte au&szlig;erdem versuchen, den Druck von Mega-Stolloss auf gegenerische Hazard-Setter wie Pixi oder Mega-Diancie m&ouml;glichst aufrechtzuerhalten und entsprechend deren Einwechseln durch geschickte Double-Switches entgegnen: da Ersteres von Mega-Stolloss nach geringem Vorschaden OHKOed wird und das Zweite mit Leichtigkeit eliminiert wird, sind beide vom Auslegen von Hazards abgeschreckt. Man sollte sich jedoch vor Mega-Diancies Erdkr&auml;fte in Acht nehmen, da es Mega-Stolloss derma&szlig;en schw&auml;chen kann, dass es nicht mehr in Threats einwechseln kann ohne das Risiko, besiegt zu werden. Ebenfalls in Acht nehmen sollte man sich vor Coverage-Attacken von Mega-Flunkifer und Kapu-Fala. So verliert Mega-Stolloss beim Einwechseln in Power-Punch von Mega-Flunkifer &uuml;ber die H&auml;lfte seiner maximalen KP, und kann nach einem Einwechseln in Kapu-Falas Fokussto&szlig; 2HKOed werden. In beiden F&auml;llen ist Mega-Stolloss daraufhin nicht mehr in der Lage, die Threats, f&uuml;r die es gedacht ist, zu checken. Es ist also essentiell, nach diesen Attacken Ausschau zu halten.</p>

<h3>Teampartner</h3>
<p>Da Mega-Stolloss eine zuverl&auml;ssige M&ouml;glichkeit zur Selbstheilung fehlt, ist Wunschtraum-Support praktisch Pflicht. Chaneira, Pixi und Jirachi sind allesamt geeignet und passen gut in Stall-Teams, wobei Chaneira mit seinen gro&szlig;en Wunschtr&auml;umen am effektivsten ist, und Pixi mit Mega-Stolloss einen guten Stahl-Feen-Core bildet. Zus&auml;tzlich ist Chaneira ein formidabler Counter gegen die meisten speziellen Wallbreaker und Sweeper, darunter Mega-Glurak Y und Ramoth, welche es f&uuml;r Mega-Stolloss leicht in Schach halten kann. Entry-Hazard-Entferner in Form von Zapdos und Mew sind gute Partner, da beide Pok&eacute;mon Threats von Mega-Stolloss teilweise checken und countern, wie zum Beispiel Kaguron im Fall von Zapdos oder Mega-Meditalis im Fall von Mew. Indem sie das Feld frei von Entry-Hazards halten, helfen sie wiederum Mega-Stolloss beim Checken seiner eigenen Ziele. Da man in seinem Mega-Slot auf Mega-Zobiris verzichten muss, ist dieser Support unverzichtbar. Cleric-Support oder sogar ein Absorber von Statusver&auml;nderungen sind essentiell f&uuml;r Mega-Stolloss-Teams - Chaneira und Pixi heilen Statusver&auml;nderungen des Teams mit Vitalglocke, w&auml;hrend Skorgro in gegnerische Statusattacken einwechseln und diese absorbieren kann. Schlie&szlig;lich ist Masskito ein exzellenter Partner f&uuml;r Mega-Stolloss, da es in physische Angreifer wie Kapu-Toro, Knakrack, Skorgro und Mega-Skaraborn einwechseln kann, die Mega-Stolloss gef&auml;hrlich werden k&ouml;nnen.</p>
</div>

<h2>Andere Optionen</h2>
<p>Erholung stellt eine Option dar, die Mega-Stolloss weniger abh&auml;ngig von Wunschtraum-Support macht und es &uuml;ber das Spiel hinweg bei guter Gesundheit halten kann, doch auf der Kehrseite k&ouml;nnen die beiden Schlafz&uuml;ge diesen Vorteil schnell zunichtemachen, indem sie Set-up-Sweepern freies Spiel gew&auml;hren.</p>

<h2>Checks und Counter</h2>
<ul class="checks-counters">
<li><strong>Wasser-Pok&eacute;mon</strong>: Bulkige Wasser-Pok&eacute;mon wie Rotom-W, Gastrodon und Mamolida k&ouml;nnen Mega-Stolloss leicht mit Chip-Damage oder einer Siedewasser-Verbrennung schw&auml;chen, und f&uuml;rchten nur das seltene Toxin.</li>
<li><strong>Feuer-Pok&eacute;mon</strong>: Obwohl es nicht zuverl&auml;ssig einwechseln kann, stellt Heatran eine gro&szlig;e Bedrohung f&uuml;r Mega-Stolloss dar und kann dieses mit einer Dynamischen Maxiflamme mit Leichtigkeit OHKOen. Ramoth kann insbesondere mit bulkigen Sets vor Mega-Stolloss einen Set-up starten. Und obwohl Mega-Glurak Y nicht zu bedrohlich f&uuml;r Stall-Teams ist, erzielt es gegen Mega-Stolloss einen leichten OHKO mit Flammenwurf.</li>
<li><strong>Spezielle Wallbreaker</strong>: Trikephalo kann Mega-Stolloss leicht mit einem Schwarzen Loch des Grauens, gefolgt von Erdkr&auml;fte, 2HKOen, w&auml;hrend Freundschaftsakt-Quajutsu vor seiner Transformation sogar die bulkigsten Mega-Stolloss-Varianten mit einer Wahlglas-Hydropumpe 2HKOed, ohne selbst von irgendeiner Attacke von Mega-Stolloss einen OHKO zu bef&uuml;rchten.</li>
<li><strong>Statusver&auml;nderungen</strong>: Ein verbranntes Mega-Stolloss hat Probleme damit, Ziele wie Boreos-T, Heatran und Mega-Flunkifer unter Druck zu setzen und schr&auml;nkt seine Funktion somit f&uuml;r den Rest des Spiels stark ein. Eine Paralyse ist nicht so fatal wie eine Verbrennung, doch sie kann dazu f&uuml;hren, dass Mega-Stolloss das 1-on-1 gegen Heatran oder Serpiroyal verliert.</li>
<li><strong>Set-up-Sweeper</strong>: Falls Mega-Stolloss nicht Eishieb spielt, k&ouml;nnen es Knakrack und Skorgro f&uuml;r ihren Set-up verwenden, da Rammboss nicht genug Schaden anrichtet, um dies zu unterbinden. Ein +2 Knakrack erzielt anschlie&szlig;end nach Rauhaut-Schaden einen OHKO gegen Mega-Stolloss. Falls Mega-Stolloss nicht Feuerschlag spielt, f&auml;llt es stattdessen Mega-Scherox und Katagami zum Opfer. Verh&ouml;hner-(Mega-)Garados kann Mega-Stolloss ebenfalls als Set-up-Fodder verwenden. Manaphy, Keldeo und Double-Dance-Zytomega finden eigentlich immer freie Gelegenheiten f&uuml;r einen Set-up vor Mega-Stolloss, da die meisten von dessen Attacken ihnen nichts anhaben.</li>
</ul>

<h2>Credits</h2>
<ul class="credits">
    <li>Geschrieben von <a href="/forums/members/232261/" target="_blank">OldAmberPlays</a></li>
    <li>&Uuml;bersetzt von <a href="/forums/members/133220/" target="_blank">Cretacerus</a></li>
    <li>GP von <a href="/forums/members/309962/" target="_blank">Fischgrat</a> und <a href="/forums/members/206869/" target="_blank">Most</a></li>
</ul>
 

Users Who Are Viewing This Thread (Users: 1, Guests: 0)

Top